24.06.2018

Drucken

Hip-Hop-Kids von Anna Kusnetsov feiern mit Video-Abend

IMG 6410
Im Januar haben sich die Gruppen von Anna Kusnetsov statt zu einer verspäteten Weihnachtsfeier zu einer gemeinsamen New Year Party im Clubhaus getroffen. Für etwa 50 Kinder und Jugendliche wurde bei Pizza, Süßigkeiten und Getränken eine Kinoathmosphäre geschaffen. Beim Tanzfilm “Step Up“ hatten die Kinder und Jugendlichen viel Spaß.


AbschlieĂźend gab es, wie nach jedem Training, noch das gemeinsame Fangenspiel. Alles in allem war die gemeinsame Feier eine gelungene Sache und sie fand bei allen guten Anklang. Auch die Trainerin war natĂĽrlich begeistert. Impressionen gibt's hier mit dem Klick.

Drucken

Ehepaar Strunk vom BĂĽrgermeister geehrt

Am 11. Januar hatte Recklinghausens Bürgermeister Christoph Tesche die erfolgreichsten Sportler der Stadt -und die, die für Recklinghäuser Vereine starten- in das Rathaus geladen. Unter ihnen war auch das bislang erfolgreichste VTG-Paar: Hans-Georg und Barbara Strunk.

Sichtlich erfStrunk 001reut ĂĽber die Ehrung nahm unser Standard-Paar die Auszeichnung fĂĽr den hervorragenden 2. Platz bei der inoffiziellen Deutschen Meisterschaft, dem Deutschlandpokal 2015, in der SEN IV S-Klasse entgegen.

Strunk 002


















Es ist nicht bekannt, ob die beiden Recklinghäuser Enten, die Herr Tesche an die Sportler mit dem Hinweis übergab, dass es sich hierbei um nicht käufliche Sammlerstücke handele, einen besonderen Platz in der Trophäensammlung des Ehepaars Strunk erhalten werden.

Wir wĂĽnschen beiden weiterhin viel SpaĂź am Wettkampf und den gebĂĽhrenden Erfolg.

Drucken

VTG ehrt Vereinsmitglieder wegen langjähriger Mitgliedschaft

Am 10. Januar hatte der Vorstand der Vestischen Tanzsport-Gemeinschaft Grün-Gold Recklinghausen zum traditionellen Neujahrsempfang alle Mitglieder, Trainer und Freunde in das Tanzsportzentrum an der Karlstraße geladen – und sehr viele sind dieser Einladung gefolgt. Zur angenehmen Atmosphäre trugen neben dem kleinen Imbiss und den gekühlten Getränken die dezent aufspielenden Gastmusiker mit ihrer Livemusik bei.

Neujahr 012In seinem kurzen RĂĽckblick auf das vergangene Jahr lieĂź der 1. Vorsitzende Peter Hoffmann nochmals die zahlreichen, erfolgreichen Veranstaltungen und die Erfolge unserer Turnierpaare revuepassieren. Nach seinem Dank an diejenigen, die im besonderen MaĂźe zu diesen Erfolgen beigetragen hatten, und dem Ausblick auf die tanzsportlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen in 2016 stieĂźen die Anwesenden auf das neue Sportjahr an.


Verbunden war der Neujahrsempfang auch in diesem Jahr mit der Ehrung zahlreicher Jubilare, die dem Verein seit fünf und mehr Jahren die Treue gehalten haben. Unter den rund 40 Jubilaren, die Peter Hoffmann in diesem Jahr persönlich für ihre langjährige Mitgliedschaft auszeichnen konnte, waren fünf Mitglieder, die dem Verein 15, 20 und sogar 40 Jahre lang treu geblieben sind.


Tänzerischer Programmpunkt war in diesem Jahr die Darbietung unserer integrativen Modern Jazz-Gruppe. Unser Trainer Andreas Hansch hatte zur Instrumentalfassung von “Frei und schwerelos“ aus dem Musical „Wicked – die Hexen von Oz“ eine anspruchsvolle, zeitgenössische Choreografie entwickelt, die er über einen Zeitraum von rund 6 Monaten mit den jungen Damen einstudiert hatte. Die Gruppe konnte sich zu Recht über die gelungene Aufführung und den intensiven Beifall des Publikums freuen.

Hier finden Sie eine Bildergalerie mit Fotos vom Neujahrsempfang 2016.

Drucken

Nikolaus – he's a cool man

Advent 2015 047
Unzählige kleine Nikoläuse -man spricht von 120 bis 140- trafen sich am 09. Dezember im Tanzsportzentrum, um bei fetziger Musik eine ordentliche Vorweihnachts-, Advents- und Nach-Nikolausfeier zu veranstalten. Gekommen sind nicht nur die Kinder, die von Doreen Pelizaeus bei der Vestischen Tanzsport Gemeinschaft Grün-Gold trainiert werden, sondern auch die aus anderen Tanzgruppen. Alle Kinder durften ihre Geschwister und Eltern, Oma und Opa mitbringen. Und deshalb wurde es richtig voll im Saal und auf der Tanzfläche.


Jetzt wird auch endlich die Frage des netten Mädchens „Und wann kriegen wir die Bilder?" beantwortet. Wenn du jetzt hier ->> KLICKst, kannst du dir die Bilder ansehen. Vielleicht bis du ja auf einem davon abgebildet.

Drucken

GrĂĽn-Gold-Ball 2015 mit meisterlichen Programmpunkten

Der Gala-Ball der Vestischen Tanzsport-Gemeinschaft Grün-Gold Recklinghausen war auch in diesem Jahr der Höhepunkt der gesellschaftlichen Veranstaltungen im Tanzsport-Zentrum an der Karlstraße. Alle verfügbaren Plätze waren besetzt als der 1. Vorsitzende Peter Hoffmann die Gäste begrüßte und den Ball eröffnete. Unter den Gästen befanden sich auch in diesem Jahr wieder mehrere Ehrengäste, darunter der Sparkassendirektor Guido Twachtmann als Vertreter des Hauptpartners der VTG, die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Recklinghausen, Marita Bergmaier, und Peter Hiddemann als Vertreter des Stadt Sport Verbandes Recklinghausen. Als weiteren Gast, der im Laufe des Abends noch mehrere Aufgaben übernehmen sollte, konnte Frau Dagmar Stockhausen, Vizepräsidentin des TNW, begrüßt werden.

Ball 2015 066

Nach dem ersten Publikumstanz zur Live-Musik des hervorragenden Tanzorchesters Michael Holz konnte Alexander Letzel, 2. Vorsitzende der VTG und Moderator des Abend, in gewohnt souveräner Art den ersten „Act“ des Show-Programms ankündigen: Die zur WM-Formation gehörenden Damen der Disco-Dance Abteilung des TTC Rot-Weiß-Silber Bochum. Zu sehr flotter Disco-Musik präsentierten sie eine rasante Show.

Im Programm schloss sich das traditionelle Tanzturnier um die "Recklinghäuser Grubenlampe" an; in diesem Jahr als Latein-Turnier angelegt. Oliver Große, der die Funktion des Turnierleiters übernommen hatte, konnte sechs Spitzen-Paare aus Nordrhein-Westfalen begrüßen. Sie alle begeisterten das Publikum mit Eleganz, Musikalität und perfekter Ausstrahlung. Entschieden wurde die überaus spannende Endrunde erst mit dem letzten Tanz, dem Jive: Daniel Roitsheim und Christina Mertin vom TTC Rot-Gold Köln lagen am Ende denkbar knapp vor Mathias Bach und Jessica Kerbs vom Bielefelder TC Metropol, die im Vorjahr das Traditionsturnier, allerdings in den Standardtänzen, gewonnen hatten.

Die Trophäe, eine echte Grubenlampe, die einem höherrangigen Bergmann unter Tage Licht gespendet hatte, wurde dem Siegerpaar von der Bürgermeisterin Frau Bergmaier, Herrn Direktor Twachtmann und dem 1. Vorsitzenden der VTG, Peter Hoffmann, überreicht.

Weiterlesen: Wunderbarer Jahresabschluss

Drucken

Deutsches Tanzturnierabzeichen in GTurniertanzabzeichen 2015old fĂĽr Ehepaar Strunk
Im Rahmen des traditionellen Gala-Balls der Vestischen Tanzsport Gemeinschaft Grün-Gold Recklinghausen e.V. am 28.11.2015 konnte Frau Dagmar Stockhausen, die Vizepräsidentin und Seniorenbeauftragte des TNW, eine nicht alltägliche Ehrung vornehmen. Sie verlieh das Deutsche Turniertanzabzeichen in Gold an Hans-Georg und Barbara Strunk, die in der Sonderklasse der Senioren IV starten. Dieses Abzeichen ist die höchste Auszeichnung, mit dem der DTV Paare für 50 Siege in der Sonderklasse ehrt.

Das Deutsche Turniertanzabzeichen in Silber wurde in derselben Veranstaltung an die VTG-Paare Waldemar und Janina Swider sowie Ulrich Möser und Hannelore Scholz verliehen. In ihrer Laudatio wies Frau Stockhausen auch darauf hin, dass Möser/Scholz ihre bisherigen Erfolge mit dem Aufstieg in die S-Klasse gekrönt hatten. Das Ehepaar Swider hat durch die sehr guten Platzierungen in den letzten Jahren unter anderem den NRW-Pokal 2014 in der SEN III B und nach dem Aufstieg in die SEN III A sofort den 1. Rang bei der NRW-Pokalserie 2015 belegt.

Mit dem Deutschen Turniertanzabzeichen in Silber werden Paaren geehrt, die in den D- bis S-Klassen mindestens 25 Mal eine 1. bis 3. Platzierung erreicht haben.

Wir gratulieren unseren Paaren zu den Auszeichnungen durch den DTV.

Drucken

Hip IMG 9675Hop beim Lichterfest

Es ist schon zur Tradition geworden: Im November, wenn die Tage merklich kürzer und die Temperaturen winterlich geworden sind, findet das Lichterfest in Recklinghausen-Hochlarmark statt. Und dann haben die von Anna Kusnetsov trainierten Kids und Jugendlichen dort ihren Auftritt! Auch in diesem Jahr zeigten fast 30 Mädchen und Jungen vor ca. 100 Zuschauern, was sie an Hip Hop-Choreografien zu bieten haben. In drei Gruppen zeigten sie die Moves und Styles, die in den vergangenen Monaten einstudiert wurden. Allen, insbesondere aber den Jüngsten, war der Spaß am Tanzen anzusehen und die Zuschauer nahmen die Zugabe mit kräftigem Beifall an.

Es wäre schön, wenn viele Kinder und Jugendliche dem Angebot folgen würden, unentgeltlich an drei Trainingstagen (jeweils dienstags und mittwochs um 17:30 Uhr im Tanzsportzentrum an der Karlstraße 75) teilzunehmen. Dann wären sie nämlich im nächsten Jahr sofort mit dabei, wenn die neuen Choreos einstudiert werden.

Einige Fotos (aufgenommen von Renate Spanting) vom Auftritt gibt’s hier.

Drucken

moerserUlrich Möser und Hannelore Scholz steigen in S-Klasse auf!

Mit ihrem umkämpften, aber am Ende doch klaren Sieg beim NRW-Pokal Turnier in den Standardtänzen am 14.11.2015 beim Tanzsportclub „Die Residenz Münster“ machten Ulrich Möser und Hannelore Scholz ihren Aufstieg in die SEN III S-Klasse klar und erfüllten so die eigenen Hoffnungen und die Erwartung ihrer Anhänger. Wir gratulieren unseren Aufsteigern ganz herzlich und wünschen ihnen im neuen Turnierumfeld weiterhin viel Erfolg.


Auch die anderen VTG-Paare waren am NRW-Pokalwochenende in MĂĽnster und Werne ĂĽberaus erfolgreich: So konnten Waldemar und Janina Swider sich einen 3. Platz am Samstag und dann den souveränen Sieg am Sonntag bei den SEN III A ertanzen. Dieser Sieg bedeutete auch den Gewinn des NRW-Pokals in dieser  Klasse.
JĂĽrgen und Susanne Mager (SEN III B) feierten einen unangefochtenen Sieg in MĂĽnster und erreichten am Folgetag einen guten 3. Platz in Werne. Dr. Klaus-Peter Reinke und Gabriele Moosbauer erreichten jeweils die Endrunden in ihrer Startklasse.

Ihnen allen unseren herzlichen GlĂĽckwĂĽnsch!

Drucken

HipHop 001>> Tanzen ist Deine Leidenschaft? Und Du kannst nicht ohne?! Oder Du möchtest einfach ausprobieren, ob Tanzen etwas für Dich ist? <<

So begannen Anna, Mary An, Jessi und Marie ihre Einladung zum 2. Hip-Hop Day bei der VTG. Und es kamen ĂĽber 60 Kids und Teens ins Tanzsportzentrum an der KarlstraĂźe.

Während Jessi und Marie eine wilde Zugfahrt durch tiefe Täler und über hohe Berge mit plötzlichem Halt mit den Youngsters (Kids bis 6 Jahre) tänzerisch einübten, erlernten die PreChamps (Kids bis 12) und Champs (die echten Teens) mit Anna und Mary An schon recht anspruchsvolle Choreografien zu den aktuellsten Hits. Nach eineinhalb Stunden harter Tanzarbeit wurde das Ergebnis dann den anderen Gruppen und natürlich den anwesenden Eltern präsentiert. Erstaunlich, was man in so kurzer Zeit unter fachkundiger, engagierter Anleitung alles lernen kann! Der Beifall für jede einzelne Gruppe bewies das.

Wer also festgestellt hat, das Tanzen ein toller Sport ist, und Lust bekommen hat weiterzumachen, kann das bei Anna Kusnetsov oder Doreen Pelizaeus am Dienstag und Mittwoch tun. Wer ein bisschen älter ist und lieber am Samstagnachmittag tanzen möchte, sollte sich mal das Training bei Andreas Hansch ansehen. Alle Trainingszeiten findet ihr in unserem Trainingsplan. Und weitere Bilder vom Hip-Hop Day gibt’s hier in unserer Bildergalerie.

Drucken

 
BSW-Menden 2015 IMG 0093Am 25.10.2015 hatte die Tanzsportabteilung des Sportvereins Schwarz-WeiĂź Menden zu einem Breitensportturnier geladen. Die VTG GrĂĽn-Gold Recklinghausen ist der Einladung mit einem Team bestehend aus Monika & Karl-Heinz Bartrow, Petra & Birger Ramlau sowie Brigitte & Dr. Hans-Gerd LĂĽken gefolgt.

Getanzt haben, neben dem gastgebenden Verein und uns, je eine Mannschaft vom Imperial Club MĂĽlheim an der Ruhr sowie vom Polizeisportverein Unna. Jede Mannschaft war mit 3 Paaren besetzt und jede Wertung trug zum Endergebnis bei.

Getanzt wurden 2 Runden
 mit den Pflichttänzen Langsamer Walzer, Tango und Quickstep sowie Cha Cha Cha und Jive. Wir wurden im Team mit dem 2. Platz belohnt. Das Ergebnis war mit 3 Punkten Differenz zum Sieger aus MĂĽlheim denkbar knapp.


Die besten Tänzer des jeweiligen Vereins durften dann noch in einer Endrunde mit denselben Tänzen an den Start, um den Einzelsieger des Turniers zu ermitteln. In der Endrunde belegten dann Petra & Birger Ramlau ebenfalls einen guten 2. Platz, wieder knapp geschlagen vom Paar aus Mülheim.

Souverän gefĂĽhrt wurde die Veranstaltung durch die Vereinsvorsitzende Tatjana Menzel und ihr Team. Die Atmosphäre war, gestĂĽtzt durch zahlreiche und mitgehende Zuschauer, sowie den Köstlichkeiten am Kuchenbuffet sehr angenehm. Uns hat es gut gefallen. 

Drucken

Sie haben Spaß an Bewegung und Musik? Dann lernen Sie bei uns in geselliger Atmosphäre das Tanzen!

WAS?:
Sie lernen Langsamer Walzer, Quickstep, Tango, Wiener Walzer und Slowfox sowie Cha Cha Cha, Rumba, Jive, Samba und Paso Doble!

WIE?:
Keine Angst, wir wollen Sie in unserem Kurs nicht zum Leistungssport zwingen! Es geht um Tanzen lernen mit Spaß für Anfänger!

WANN?:
Immer Sonntags, 20 Uhr bei Trainer Dietmar Dobeleit, Einstieg laufend möglich!

WO?:
Tanzsport-Zentrum an der Karlstraße 75 in Recklinghausen (unter´m Förderturm).

Infos?: Bekommen Sie bei unserer Geschäftsstelle unter Tel. 02361 / 5 70 23 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Sie können aber gern auch am Sonntag ohne Anmeldung vorbeischauen! 

Drucken


DSCN4870Sport ist gesund, dass erkennen immer mehr Unternehmen und Institutionen und setzen dies bewußt in ihrer Personalwirtschaft ein . So geschehen auch bei der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See. Aus dem Bestreben des Betrieblichen Gesundheitsmanagements der KBS heraus, ihre Beschäftigten für sportliche Betätigungen zu begeistern, indem die verschiedensten Sportarten jeweils in einzelnen Workshops vorgestellt werden, öffnete die VTG am 14.10. 2015 ihre Pforten für interessierte Beschäftigte der KBS.
Im gut gefüllten Trainingssaal hatte unser Trainer Dietmar Dobeleit sichtlich Spaß, den "Knappis" einige wesentliche Grundzüge von Walzer, Chacha, Diskofox pp zu unterrichten. Und auch die "Knappis" gingen am Ende des Tages bestens gelaunt nach Hause. Einhelliger Tenor: Tanzen ist schön und der Abend hat Spaß gemacht.
Für manche von ihnen stand ausserdem fest: Wir kommen wieder. Denn am kommenden Sonntag, dem 11.10.2015, startet um 20 Uhr eine neue Gruppe bei unserem Trainer Dietmar Dobeleit. Wenn auch Sie Spaß an Musik und Bewegung haben, schauen Sie doch einfach rein und machen mit. Bequeme Kleidung und Schuhe nach Möglichkeit ohne Gummisohle reichen aus. Weitere Informationen erhalten Sie auch über unsere Geschäftsstelle unter 0 23 61 / 5 70 23.

IMG 20151004 202115

Drucken

IMG 1674 1Sie waren am Samstag im Tanzsportzentrum der VTG? Dann haben Sie alles richtig gemacht. Sie waren nicht da? Schade, denn Sie haben etwas wirklich Interessantes verpasst: Kinder und Jugendliche, die sowohl Standard- als auch Lateintänze auf einem wirklich hohen Niveau auf unserem Parkett präsentierten.

Die Wertungsrichter waren nicht zu beneiden, denn alle Kinder und Jugendliche lieferten sehr gute Leistungen ab. Dass solche Turniere nicht einfach für Wertungsrichter sind, bestätigte Michael Hinnendahl vom Tanzsportclub Dortmund: „Bei Erwachsenturnieren ist das Werten viel einfacher als bei den Kindern …“.

Mit groĂźem Ernst und Engagement gingen die Kinder und Jugendlichen in die beiden D-Klasse Standardturniere, in denen Danilo Alfredo Costa mit seiner Partnerin Elina Zlotin vom TSC Dortmund bei den Kindern und Max Taktaev mit seiner Schwester Alexandra vom S-Dance Club Bielefeld bei den Junioren die jeweiligen Wettbewerbe fĂĽr sich entscheiden konnten.

Weiterlesen: Kinder- und Jugendturniertag im Tanzsport-Zentrum

Drucken

IMG 9093Heimpaare der VTG beim Turnierwochenende erfolgreich

NRW-Pokal – was ist das? Hier die kurze Erklärung (Zitat Webseite des TNW*): „In den D bis A Klassen werden in den Altersgruppen HGR / HGR II / SEN I / SEN II und SEN III in Standard und Latein jeweils 3 Turnierwochenenden angeboten, bei denen jede Startklasse jeweils samstags & sonntags stattfinden wird.“ Wer mehr wissen will, klickt hier: http://tnw.de/leistungssport/nrw-pokal/.

Für Latein (HGR und HGR II) war die VTG schon im Januar Ausrichter. Jetzt im August durften wir uns auf die Senioren-Standardtänzer freuen und den Reigen der drei TNW-Pokal Turnier-Wochenenden eröffnen. Aber wer hat damit gerechnet, dass 106 Paare antreten werden – aus ganz Deutschland und sogar aus dem schönen Wien. Und wer hätte gedacht, dass in Summe 198 Starts zustande kommen und insgesamt an diesem Wochenende 308 Runden getanzt würden? Für die Teilnehmer, Organisatoren, Wertungsrichter und Zuschauer gab es also Standardtanz auf sehr hohem Niveau im Überfluss.

Von den 106 angetretenen Paaren kamen sieben von der VTG. Um’s vorweg zu nehmen: Es war ein recht erfolgreiches Wochenende für unsere Turnierpaare.

Weiterlesen: NRW-Pokal: Volles (Standard-)Programm bei der VTG

Termine
Tanzzitat
Tanzen ist wie ein Virus, hat man sich einmal infiziert, wird man es nie mehr los!
Sponsoren

sparkasse

 

 

ghsi

 

sponsor_lingk

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok