25.09.2018

Drucken

Hip IMG 9675Hop beim Lichterfest

Es ist schon zur Tradition geworden: Im November, wenn die Tage merklich kürzer und die Temperaturen winterlich geworden sind, findet das Lichterfest in Recklinghausen-Hochlarmark statt. Und dann haben die von Anna Kusnetsov trainierten Kids und Jugendlichen dort ihren Auftritt! Auch in diesem Jahr zeigten fast 30 Mädchen und Jungen vor ca. 100 Zuschauern, was sie an Hip Hop-Choreografien zu bieten haben. In drei Gruppen zeigten sie die Moves und Styles, die in den vergangenen Monaten einstudiert wurden. Allen, insbesondere aber den Jüngsten, war der Spaß am Tanzen anzusehen und die Zuschauer nahmen die Zugabe mit kräftigem Beifall an.

Es wäre schön, wenn viele Kinder und Jugendliche dem Angebot folgen würden, unentgeltlich an drei Trainingstagen (jeweils dienstags und mittwochs um 17:30 Uhr im Tanzsportzentrum an der Karlstraße 75) teilzunehmen. Dann wären sie nämlich im nächsten Jahr sofort mit dabei, wenn die neuen Choreos einstudiert werden.

Einige Fotos (aufgenommen von Renate Spanting) vom Auftritt gibt’s hier.

Drucken

moerserUlrich Möser und Hannelore Scholz steigen in S-Klasse auf!

Mit ihrem umkämpften, aber am Ende doch klaren Sieg beim NRW-Pokal Turnier in den Standardtänzen am 14.11.2015 beim Tanzsportclub „Die Residenz Münster“ machten Ulrich Möser und Hannelore Scholz ihren Aufstieg in die SEN III S-Klasse klar und erfüllten so die eigenen Hoffnungen und die Erwartung ihrer Anhänger. Wir gratulieren unseren Aufsteigern ganz herzlich und wünschen ihnen im neuen Turnierumfeld weiterhin viel Erfolg.


Auch die anderen VTG-Paare waren am NRW-Pokalwochenende in MĂĽnster und Werne ĂĽberaus erfolgreich: So konnten Waldemar und Janina Swider sich einen 3. Platz am Samstag und dann den souveränen Sieg am Sonntag bei den SEN III A ertanzen. Dieser Sieg bedeutete auch den Gewinn des NRW-Pokals in dieser  Klasse.
JĂĽrgen und Susanne Mager (SEN III B) feierten einen unangefochtenen Sieg in MĂĽnster und erreichten am Folgetag einen guten 3. Platz in Werne. Dr. Klaus-Peter Reinke und Gabriele Moosbauer erreichten jeweils die Endrunden in ihrer Startklasse.

Ihnen allen unseren herzlichen GlĂĽckwĂĽnsch!

Drucken

HipHop 001>> Tanzen ist Deine Leidenschaft? Und Du kannst nicht ohne?! Oder Du möchtest einfach ausprobieren, ob Tanzen etwas für Dich ist? <<

So begannen Anna, Mary An, Jessi und Marie ihre Einladung zum 2. Hip-Hop Day bei der VTG. Und es kamen ĂĽber 60 Kids und Teens ins Tanzsportzentrum an der KarlstraĂźe.

Während Jessi und Marie eine wilde Zugfahrt durch tiefe Täler und über hohe Berge mit plötzlichem Halt mit den Youngsters (Kids bis 6 Jahre) tänzerisch einübten, erlernten die PreChamps (Kids bis 12) und Champs (die echten Teens) mit Anna und Mary An schon recht anspruchsvolle Choreografien zu den aktuellsten Hits. Nach eineinhalb Stunden harter Tanzarbeit wurde das Ergebnis dann den anderen Gruppen und natürlich den anwesenden Eltern präsentiert. Erstaunlich, was man in so kurzer Zeit unter fachkundiger, engagierter Anleitung alles lernen kann! Der Beifall für jede einzelne Gruppe bewies das.

Wer also festgestellt hat, das Tanzen ein toller Sport ist, und Lust bekommen hat weiterzumachen, kann das bei Anna Kusnetsov oder Doreen Pelizaeus am Dienstag und Mittwoch tun. Wer ein bisschen älter ist und lieber am Samstagnachmittag tanzen möchte, sollte sich mal das Training bei Andreas Hansch ansehen. Alle Trainingszeiten findet ihr in unserem Trainingsplan. Und weitere Bilder vom Hip-Hop Day gibt’s hier in unserer Bildergalerie.

Drucken

 
BSW-Menden 2015 IMG 0093Am 25.10.2015 hatte die Tanzsportabteilung des Sportvereins Schwarz-WeiĂź Menden zu einem Breitensportturnier geladen. Die VTG GrĂĽn-Gold Recklinghausen ist der Einladung mit einem Team bestehend aus Monika & Karl-Heinz Bartrow, Petra & Birger Ramlau sowie Brigitte & Dr. Hans-Gerd LĂĽken gefolgt.

Getanzt haben, neben dem gastgebenden Verein und uns, je eine Mannschaft vom Imperial Club MĂĽlheim an der Ruhr sowie vom Polizeisportverein Unna. Jede Mannschaft war mit 3 Paaren besetzt und jede Wertung trug zum Endergebnis bei.

Getanzt wurden 2 Runden
 mit den Pflichttänzen Langsamer Walzer, Tango und Quickstep sowie Cha Cha Cha und Jive. Wir wurden im Team mit dem 2. Platz belohnt. Das Ergebnis war mit 3 Punkten Differenz zum Sieger aus MĂĽlheim denkbar knapp.


Die besten Tänzer des jeweiligen Vereins durften dann noch in einer Endrunde mit denselben Tänzen an den Start, um den Einzelsieger des Turniers zu ermitteln. In der Endrunde belegten dann Petra & Birger Ramlau ebenfalls einen guten 2. Platz, wieder knapp geschlagen vom Paar aus Mülheim.

Souverän gefĂĽhrt wurde die Veranstaltung durch die Vereinsvorsitzende Tatjana Menzel und ihr Team. Die Atmosphäre war, gestĂĽtzt durch zahlreiche und mitgehende Zuschauer, sowie den Köstlichkeiten am Kuchenbuffet sehr angenehm. Uns hat es gut gefallen. 

Drucken

Sie haben Spaß an Bewegung und Musik? Dann lernen Sie bei uns in geselliger Atmosphäre das Tanzen!

WAS?:
Sie lernen Langsamer Walzer, Quickstep, Tango, Wiener Walzer und Slowfox sowie Cha Cha Cha, Rumba, Jive, Samba und Paso Doble!

WIE?:
Keine Angst, wir wollen Sie in unserem Kurs nicht zum Leistungssport zwingen! Es geht um Tanzen lernen mit Spaß für Anfänger!

WANN?:
Immer Sonntags, 20 Uhr bei Trainer Dietmar Dobeleit, Einstieg laufend möglich!

WO?:
Tanzsport-Zentrum an der Karlstraße 75 in Recklinghausen (unter´m Förderturm).

Infos?: Bekommen Sie bei unserer Geschäftsstelle unter Tel. 02361 / 5 70 23 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Sie können aber gern auch am Sonntag ohne Anmeldung vorbeischauen! 

Drucken


DSCN4870Sport ist gesund, dass erkennen immer mehr Unternehmen und Institutionen und setzen dies bewußt in ihrer Personalwirtschaft ein . So geschehen auch bei der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See. Aus dem Bestreben des Betrieblichen Gesundheitsmanagements der KBS heraus, ihre Beschäftigten für sportliche Betätigungen zu begeistern, indem die verschiedensten Sportarten jeweils in einzelnen Workshops vorgestellt werden, öffnete die VTG am 14.10. 2015 ihre Pforten für interessierte Beschäftigte der KBS.
Im gut gefüllten Trainingssaal hatte unser Trainer Dietmar Dobeleit sichtlich Spaß, den "Knappis" einige wesentliche Grundzüge von Walzer, Chacha, Diskofox pp zu unterrichten. Und auch die "Knappis" gingen am Ende des Tages bestens gelaunt nach Hause. Einhelliger Tenor: Tanzen ist schön und der Abend hat Spaß gemacht.
Für manche von ihnen stand ausserdem fest: Wir kommen wieder. Denn am kommenden Sonntag, dem 11.10.2015, startet um 20 Uhr eine neue Gruppe bei unserem Trainer Dietmar Dobeleit. Wenn auch Sie Spaß an Musik und Bewegung haben, schauen Sie doch einfach rein und machen mit. Bequeme Kleidung und Schuhe nach Möglichkeit ohne Gummisohle reichen aus. Weitere Informationen erhalten Sie auch über unsere Geschäftsstelle unter 0 23 61 / 5 70 23.

IMG 20151004 202115

Drucken

IMG 1674 1Sie waren am Samstag im Tanzsportzentrum der VTG? Dann haben Sie alles richtig gemacht. Sie waren nicht da? Schade, denn Sie haben etwas wirklich Interessantes verpasst: Kinder und Jugendliche, die sowohl Standard- als auch Lateintänze auf einem wirklich hohen Niveau auf unserem Parkett präsentierten.

Die Wertungsrichter waren nicht zu beneiden, denn alle Kinder und Jugendliche lieferten sehr gute Leistungen ab. Dass solche Turniere nicht einfach für Wertungsrichter sind, bestätigte Michael Hinnendahl vom Tanzsportclub Dortmund: „Bei Erwachsenturnieren ist das Werten viel einfacher als bei den Kindern …“.

Mit groĂźem Ernst und Engagement gingen die Kinder und Jugendlichen in die beiden D-Klasse Standardturniere, in denen Danilo Alfredo Costa mit seiner Partnerin Elina Zlotin vom TSC Dortmund bei den Kindern und Max Taktaev mit seiner Schwester Alexandra vom S-Dance Club Bielefeld bei den Junioren die jeweiligen Wettbewerbe fĂĽr sich entscheiden konnten.

Weiterlesen: Kinder- und Jugendturniertag im Tanzsport-Zentrum

Drucken

IMG 9093Heimpaare der VTG beim Turnierwochenende erfolgreich

NRW-Pokal – was ist das? Hier die kurze Erklärung (Zitat Webseite des TNW*): „In den D bis A Klassen werden in den Altersgruppen HGR / HGR II / SEN I / SEN II und SEN III in Standard und Latein jeweils 3 Turnierwochenenden angeboten, bei denen jede Startklasse jeweils samstags & sonntags stattfinden wird.“ Wer mehr wissen will, klickt hier: http://tnw.de/leistungssport/nrw-pokal/.

Für Latein (HGR und HGR II) war die VTG schon im Januar Ausrichter. Jetzt im August durften wir uns auf die Senioren-Standardtänzer freuen und den Reigen der drei TNW-Pokal Turnier-Wochenenden eröffnen. Aber wer hat damit gerechnet, dass 106 Paare antreten werden – aus ganz Deutschland und sogar aus dem schönen Wien. Und wer hätte gedacht, dass in Summe 198 Starts zustande kommen und insgesamt an diesem Wochenende 308 Runden getanzt würden? Für die Teilnehmer, Organisatoren, Wertungsrichter und Zuschauer gab es also Standardtanz auf sehr hohem Niveau im Überfluss.

Von den 106 angetretenen Paaren kamen sieben von der VTG. Um’s vorweg zu nehmen: Es war ein recht erfolgreiches Wochenende für unsere Turnierpaare.

Weiterlesen: NRW-Pokal: Volles (Standard-)Programm bei der VTG

Drucken

Liebe Mitglieder, Lehrgangsteilnehmer und Besucher,
bitte beachtet das ab sofort der große Parkplatz der RAG aufgrund von baulichen Maßnahmen nicht mehr zur Verfügung steht. Als zusätzlicher Parkplatz steht ab sofort und nur bei Veranstaltungen der Bereich um & unterhalb des Förderturms zur Verfügung (d.h. Richtung Schranke fahren und kurz davor links abbiegen), sowie der bisher schon genutzte Seitenstreifen an der Straße.

Drucken

Wir trauern um Dr. Hans-Joachim Heide

Unser langjähriges Mitglied Dr. Hans-Joachim Heide verstarb am 19. Juni 2015.

Er trat am 01. April 1963 in den Vorgängerverein "Gesellschaftskreis Recklinghausen e.V." ein, wurde am 26. Februar 1964 2. Vorsitzender und führte ab dem 10. März 1965 den Verein als 1. Vorsitzender.

Am 17. März 1988 schied Hans-Joachim Heide aus dem Vorstand des inzwischen in "Tanzsportkreis Grün-Gold e.V. Recklinghausen" umbenannten Vereins aus und wurde Ehrenmitglied.

Der Vorstand der Vestischen Tanzsport Gemeinschaft Grün-Gold Recklinghausen e.V. nimmt Abschied von einem langjährigen, verdienten Mitglied und wird Hans-Joachim Heide in dankbarer Erinnerung behalten.

Unser aufrichtiges MitgefĂĽhl gilt seiner Familie. 

Drucken

HipHop 014Tanzen trifft auf FuĂźball

Samstag, 20. Juni - früher Nachmittag – 3. ABACUS-Turnier des 1. FC Preußen Hochlarmark – also Fußballplatz. Was hat das mit Tanzen zu tun?

Der Auftritt der Kinder- und Jugendgruppen der VTG beim Jugend-Turnier des 1. FC PreuĂźen Hochlarmark wurde schon vor Monaten zwischen dem Trainer der Minikicker des 1. FC PreuĂźen Hochlarmark Frank Majewski und unserer Hip Hop-Trainerin Anna Kusnetsov verabredet.




Etwa ein halbes Jahr lang haben die Kinder und Jugendlichen unter Anleitung ihrer Trainerin an der Choreografie gearbeitet. Nun trafen sich rund 40 Kinder und Jugendliche, um unter den kritischen Blicken ihrer Trainerin und denen der sichtlich beeindruckten Zuschauer eine tolle Show abzuliefern. Tanzen soll Spaß machen – und den hatten alle, die mitmachten und auch die, die nur zuschauten. Und Tanzen soll einfach, leicht und locker aussehen – wie das geht, zeigten insbesondere die schon etwas älteren und erfahreneren jungen Damen.

Alles in allem war der Auftritt dieser VTG-Jugendgruppen eine schöne Werbung für den Tanzsport und unseren Verein. Die Fußballer fanden es wohl auch schön – einige sogar zum Niederknien schön. Mehr kann man nicht erwarten! Unser Dank gilt den Organisatoren des 1. FC Preußen Hochlarmark und unseren jungen Hip Hoppern.

Hier finden Sie einige Impressionen in unserer Galerie. 

Drucken


IMG 7870Am Sonntag, dem 31. Mai, konnte unsere Mannschaft erneut einen guten 2. Platz beim Senioren-BSW Mannschaftsturnier erringen. Auf heimischen Parkett musste sich das VTG-Team nur knapp der Mannschaft vom Boston Club DĂĽsseldorf geschlagen geben.

Unsere erfahrene Mannschaft, bestehend aus Karl-Heinz und Monika Bartrow, Alfred und Bettina Meyer, Jörg und Beate Schudmann sowie Egbert und Kristin Sotzny, wurde dieses Mal durch Birger und Petra Ramlau ergänzt, die ihr „Turnier-Debüt“ feierten. In die Freude über den 2. Platz mischte sich ein kleinwenig Ärger über den sehr knapp verpassten Sieg – drei Punkte zur erstplatzierten Mannschaft sind nicht sehr viel. Aber als faire Tanzsportler gratulieren wir der Mannschaft des Boston Clubs Düsseldorf herzlich zum Sieg.

Im Rahmen der „Woche des Sports“, die immer zu Zeiten der Ruhrfestspiele stattfindet, veranstaltete die VTG wieder das schon fast traditionelle BSW-Turnier – diesmal als Mannschaftswettbewerb. 24 Paare in 5 Mannschaften bestritten dieses Turnier und zeigten all ihr Können. Die weiteste Anreise hatten zweifelslos die Paare vom TSC Brühl und des TV Eiche Bad Honnef, die gemeinsam mit einem Paar vom TTC Rot-Weiß-Silber Bochum den 3. Platz belegen konnten. Dahinter folgten die Mannschaft vom TSC Issum-Sevelen und eine Mannschaft, die sich aus Paaren der Sport-Union Witten-Annen und des TSZ Wetter-Ruhr zusammensetzte.

Allen, die zum Gelingen dieses Turniers beigetragen haben sei herzlich gedankt – insbesondere den teilnehmenden Paaren.

Bilder vom Turniertag der Breitensport-Mannschaften finden Sie unter "Galerie".
EEindrĂĽcke vom Turnier finden Sie in der Galerie ->

 

 

Drucken

IMG 6275Nahezu 190 Personen (diese hohe Zahl von Vereinsmitgliedern und Gästen ist rekordverdächtig!) kamen zum diesjährigen Tanz in den Wonnemonat Mai, der unter dem Motto "Oldies but Goldies" stand. Unser Vereinswart Karl-Heinz Bartrow, der wie immer für die musikalische Ausgestaltung unserer Veranstaltungen verantwortlich ist, hatte ein abwechslungsreiches Musikprogramm aus Hits der letzten Jahrzehnte zusammengestellt, das allen die Möglichkeit bot, mit beschwingter Sohle in den Frühling zu tanzen. Zum Rahmen der Veranstaltung gehörte auch das umfangreiche Büfett, das unter anderem mit nostalgischen Klassikern wie „Toast Hawaii" oder „Mett-Igel" aufwartete. Letzterer war allerdings schon geschlachtet und wurde portionsweise angeboten.

Den Auftakt zum diesjährigen Rahmenprogramm bildeten Tänze unserer Linedance-Formation „Red Magic", die zum ersten Mal an diesem Abend für lang anhaltenden Beifall sorgten. Später am Abend folgten dann als Höhepunkt zwei Paare des „Rock'n'Roll-Clubs High Fly e.V." aus Dortmund: Nadine Stünkel und Sebastian Rott, Norddeutsche Meister und Landesmeister NRW 2014, sowie Christina Bischoff-Moos und Lukas Moos, Hessen-Meister und Landesmeister von Baden-Württemberg 2014. Im ersten Teil ihrer Darbietung demonstrierten sie ihre Fußtechnik und ließen die Beine fliegen, im zweiten akrobatischen Teil flogen dann auch die Damen in atemberaubender Weise – Rock'n'Roll vom Feinsten, aber ohne Anleitung nicht zur Nachahmung empfohlen.

Den Abschluss des offiziellen Teils bildete wie immer das gemeinsam gesungene Lied "Der Mai ist gekommen" und ein gemeinsames Anstoßen auf die gelungene Veranstaltung, den Wonnemonat und den kommenden, schönen Sommer.

Bilder des Mai-Tanzes finden Sie hier.

Drucken

bsw annenAuch in diesem Jahr konnte unsere BSW-Mannschaft wieder einen Erfolg beim Mannschaftsturnier der Sport-Union Annen verbuchen: Alfred und Bettina Meyer, Gisela und Aloisius Gross vom TCC Rot-Weiss-Silber Bochum, Egbert und Kristin Sotzny, Hans-Gerd und Brigitte Lüken sowie Jörg und Beate Schudmann belegten einen guten 2. Platz.

Bettina erzählt, dass sie gern am Turnier in Witten-Annen teilnimmt: „Die Ausrichter des Turniers sind ausgesprochen nett, die Organisation ist perfekt und der Austragungsort ist ideal. Und für eine kleine Feier nach dem Turnier findet sich leicht ein Lokal in der Nähe.“ Für Hans-Gerd und Brigitte war es die erste Turnierteilnahme.

Wir gratulieren zur guten Platzierung und wĂĽnschen den Paaren weiterhin viel SpaĂź am Wettkampfgeschehen und sportliche Erfolge.


Foto: Karl-Heinz LĂĽdecke, Sport-Union Annen e.V.
Termine
Tanzzitat
Das Schwere am Tanzen ist, das Schöne des Tanzes so zu zeigen, dass das Schöne des Tanzes nicht schwer aussieht.
Sponsoren

sparkasse

 

 

ghsi

 

sponsor_lingk

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok