25.09.2018

Drucken

Swider bearbeitetJanina und Waldemar Swider gewinnen NRW-Pokal der SEN III B-Klasse in den Standardt├Ąnzen

Die VTG-Standardpaare setzen ihre Erfolgsserie zum Jahresabschluss fort: Nach dem Pokalsieg von Alexander Letzel und Kathrin B├╝hning hat jetzt ein weiteres Paar der VTG den NRW-Pokal 2014 nach Recklinghausen geholt. Mit dem Gewinn beider Turniere am letzten Wochenende der Pokalserie in Dortmund setzten Janina und Waldemar Swider ein Ausrufezeichen in der Welt des Tanzsportes von Nordrhein-Westfalen.

Bereits als Favorit angereist, konnten sich die beiden souver├Ąn an die Spitze des Feldes setzen und bereits am ersten Tag unangefochten den ersten Treppchenplatz erreichen. Mit dem erneuten Sieg am zweiten Tag lagen die beiden dann uneinholbar an der Spitze der Gesamtwertung des NRW-Pokals ihrer Startklasse. Beide freuten sich riesig ├╝ber den Erfolg und stiegen zudem mit den nun ertanzten letzten Punkten in die SEN III A-Klasse Standard auf.

Der zweite Platz der Gesamtwertung ging ebenfalls nach Recklinghausen: Lutz und Ellen Januschowski konnten sich mit einer hervorragenden Leistung am letzten Wochenende der Turnierserie noch einmal verbessern und erreichten souver├Ąn den Silberrang.

Drucken

IMG 1247Gr├╝n-Gold-Ball 2014 ├╝bertrifft alle Erwartungen

Es ist traditionell der gesellschaftliche H├Âhepunkt des Jahres im Tanzsport-Zentrum an der Karlstra├če, wenn die Vestische Tanzsport Gemeinschaft Gr├╝n-Gold Recklinghausen zum Gala-Ball einl├Ądt. So war auch in diesem Jahr das Clubheim bis auf den letzten Platz besetzt, als der 1. Vorsitzende Peter Hoffmann den Abend er├Âffnete. Besonders freute sich die VTG, in diesem Jahr als Ehreng├Ąste die stellvertretende B├╝rgermeisterin der Stadt Recklinghausen, Marita Bergmaier, Sparkassendirektor Guido Twachtmann als Vertreter des Hauptpartners der VTG sowie den Vorsitzenden des Stadtsportverbandes Recklinghausen, Marc Sprick begr├╝├čen zu d├╝rfen.

Wie in jedem Jahr hatte der Vorstand der VTG ein hochklassiges Programm zusammengestellt, welches traditionell mit einem Auftritt aus dem Jugendbereich des Clubs er├Âffnet wurde. In diesem Jahr begeisterte die integrative Modern-Dance-Gruppe um Andreas Hansch mit einer modernen Interpretation von "Schwanensee". Hier schwappte das erste mal eine Welle der Begeisterung durch das Clubheim. 

Gefolgt wurde die Er├Âffnung durch das ebenfalls traditionelle Tanzturnier um die "Recklingh├Ąuser Grubenlampe", in diesem Jahr der Hauptgruppe A Standard. Sechs Paare aus der sportlichen Spitze Nordrhein-Westfalens begr├╝├čte Turnierleiter Oliver Gro├če und alle begeisterten das Publikum mit Eleganz, Musikalit├Ąt und perfekter Ausstrahlung. Am Ende siegten verdient und deutlich mit allen Einsen in allen T├Ąnzen Matthias Bach und Jessica Kerbs vom Bielefelder TC Metropol. 

Weiterlesen: Strahlender Jahresabschluss

Drucken

IMG 1446Workshop ein voller Erfolg

Zum ersten Hip-Hop-Day kamen knapp 40 Kids und Teens ins Vereinsheim an der Kalrstra├če und lernten von den Trainerinnen Anna Ilchenko und Sabine Anetzki (bekannt als Mary An) eigens f├╝r den Workshop gestylte Choreografien. Besonders die aktuellen Hits aus dem Radio wurden vertanzt, was bei den jungen Leuten gut ankam.

Mit den verschiedenen Styles Ladystyle, Vogue, Dancehall und Hip Hop erlebten die Teilnehmer verschiedene Seiten des Tanzens und konnten am Ende des Tages nicht nur in der Gruppe neue Choreografien tanzen, sondern lernten auch sehr viel ├╝ber den Sport und die Musik. Unterteilt in zwei Gruppen (Champs und Pre-Champs) wurden unterschiedlich anspruchsvolle Schritte einge├╝bt, die dann am Ende der jeweils anderen Gruppe pr├Ąsentiert wurden.

Alles in allem ein voller Erfolg f├╝r alle Beteiligten, den die Trainerinnen gern wiederholen w├╝rden.

Drucken

NRW-Pokal 2014 des Tanzsportverbandes Nordrhein-Westfalen geht nach Recklinghausen

1921226 753429594744412 5813804657637789454 oEs war der letzte Turniertag einer Serie aus ingesamt sechs Turnieren, der am Wochenende vom Boston Club D├╝sseldorf ausgerichtet wurde. Alexander Letzel und Kathrin B├╝hning vertraten einmal mehr die Farben der Vestischen Tanzsport Gemeinschaft Gr├╝n-Gold Recklinghausen e.V. in der Hauptgruppe II C Standard und fuhren bereits als F├╝hrende der Gesamtwertung zum Turnier. Angespornt von dem Ziel, die Gesamtserie ebenfalls mit guten Ergebnissen in den letzten Turnieren abzuschlie├čen, pr├Ąsentierten die beiden eine souver├Ąne und herausragende Leistung und setzten sich mit einem deutlichen Sieg im ersten Turnier weiter in der Gesamtwertung ab. Insbesondere die perfekte Pr├Ąsentation und Ausstrahlung von Kathrin, die die beiden neben der K├Ârpergr├Â├če zum absoluten Hingucker auf der Fl├Ąche in beiden Turnieren machten, trug ma├čgeblich dazu bei, dass die Sympathien des Publikums unserem Paar sehr schnell zuflogen. Ein guter dritter Platz im zweiten Turnier reichte dann aus, um den Gewinn des NRW-Pokals 2014 perfekt zu machen und den Pokal nach Recklinghausen zu holen. Nach dem f├╝nften Platz in der Landesmeisterschaft zwei Wochen zuvor geh├Âren Letzel/B├╝hning damit zur Spitze der Tanzpaare ihrer Startklasse in NRW.

Foto: Thorben Heks / T-Age Image

Weiterlesen: Alexander Letzel und Kathrin B├╝hning Pokalsieger 2014

Drucken

DSC 0030F├╝nf Jahre Spa├č, Geselligkeit und Sport bei Barbara Steltner

Es war ein besonderes Jubil├Ąum, das der Seniorentanzkreis um Barbara Steltner im Tanzsport-Zentrum an der Karlstra├če feiern konnte: Seit f├╝nf Jahren treffen sich die Seniorinnen und Senioren nun schon immer mittwochs am Morgen zum geselligen Tanzen. Dabei ist der Tanzkreis ein besonders aktiver. So stehen neben dem eigentlichen Tanzen im Clubheim auch immer wieder Ausfl├╝ge zu Tanzveranstaltungen, aber auch andere gemeinsame Aktivit├Ąten an. Zudem begeistern die Teilnehmer des Kurses auch nahezu in jedem Jahr durch ihre Teilnahme bei der Abnahme zum Deutschen Tanzsport Abzeichen (DTSA) bei der VTG.

Der Vorstand freute sich ganz besonders, den rund 30 Mitgliedern des Tanzkreises mit einem Glas Sekt zum Jubil├Ąum gratulieren zu k├Ânnen, welches im Clubheim beim Tanzen, Fr├╝hst├╝cken, Singen und gem├╝tlichen Beisammensein gefeiert wurde und hofft auf viele weitere gemeinsame Jahre getreu dem Motto der Vestischen Tanzsport Gemeinschaft: Wir bewegen Generationen!

Ein ausf├╝hrliches Portrait des Tanzkreises lesen Sie in der n├Ąchsten Ausgabe der Vereinszeitung "Bewegungsmelder".

Drucken

IMG 0212Kinder- und Jugend-Bailando-Turniertag bei der VTG

Es war ein Experiment: Erstmalig hatte sich die VTG beim Tanzsportverband Nordrhein-Westfalen um ein Turnier im Kinder- und Jugendbereich und die DTSJ-Team-Trophy beworben. Besonderheit bei dieser Turnierserie ist die Tatsache, dass es sich um ein Zwei-Fl├Ąchen-Turnier handelt, der gro├če Saal der VTG also h├Ątte geteilt werden m├╝ssen, zwei Turnierb├╝ros eingerichtet und auch zwei Wertungsrichter-Panels n├Âtig gewesen w├Ąren.

Relativ schnell wurde aber deutlich, dass die M├╝hen nicht n├Âtig sein w├╝rden: Aufgrund zu geringer Meldezahlen konnte der Turniertag auf einer Fl├Ąche ausgetragen werden und die Team-Trophy musste ganz abgesagt werden. Hier wird dann auch deutlich, dass es im Turniersport der Kinder und Jugendlichen Licht und Schatten gibt: Fielen auch eine Reihe von Turnieren aus, waren die wenigen, die stattfinden konnten zwar mit wenigen Meldungen versehen, aber von der Qualit├Ąt her bereits au├čergew├Âhnlich. So wurde den Zuschauern ein hochkonzentriertes Tanzen auf hohem Niveau geboten, was Hoffnung f├╝r die Zukunft macht. 

Dennoch ist die Aufgabenstellung f├╝r den Tanzsport nach diesem Turniertag klar: Die Nachwuchsf├Ârderung im Kinder- und Jugendbereich muss intensiviert werden und die Ma├čnahmen, die der Verband bereits ergriffen hat und weiter ergreift, sind absolut notwendig.

Hier finden Sie die Ergebnisse.

Eine Bildergalerie der Veranstaltung finden Sie unter "Galerie".

Drucken

VTG-Paare erfolgreich - 50 Starts am Wochenende

Zum Milonga-Turniertag hatte die Vestische Tanzsport Gemeinschaft ins Tanzsport-Zentrum an der Karlstra├če geladen. Mit 50 Starts insgesamt waren die Felder stark besetzt und auch die VTG war mit vier Paaren in nahezu allen Startklassen vertreten. Die G├Ąste und Zuschauer bekamen ein Fest der guten Laune geboten: Alle Paare, Trainer und Wertungsrichter sowie die Turnierleitung waren hervorragend aufgelegt und gaben dem Tanzsport-Zentrum eine famili├Ąre Atmosph├Ąre.

Mit zahlreichen Finalteilnahmen wurde auch die sportliche Seite der VTG begl├╝ckt: Alle Paare konnten sich in mindestens einem Turnier in die Endrunde tanzen, was zu andauerndem Applaus bei den Schlachtenbummlern der VTG f├╝hrte.

Die zahlreichen Spenden f├╝r das wie immer reichhaltige Buffet machten auch den Snack zwischen den Turnieren oder den anschlie├čenden gem├╝tlichen Ausklang zu einem Erlebnis und rundeten den erfolgreichen Tag in Recklinghausen ab.

Drucken

14-LM-Sen-III-C-Sieger-Januschowski-140504-201ALutz und Ellen Januschowski feiern klaren Sieg und anschlie├čenden 2. Platz

Die Senioren III D-bis B-Klassen waren am Sonntag in Essen angetreten, um nach den zwei h├Âchsten Klassen am Samstag ihre Landesmeisterschaften auszutanzen. Die VTG Gr├╝n-Gold Recklinghausen war mit zwei ihrer erfolgreichsten Paaren in der C- und B-Klasse, Lutz und Ellen Januschowski sowie Waldemar und Janina Swider, vertreten. Mit der Hoffnung auf erfolgreiche Turniere angereist, stand zun├Ąchst das Feld der C-Klasse, mit 19 Paaren stark besetzt, auf dem Parkett. Hier ertanzten sich Lutz und Ellen Januschowski mit Bestleistungen den Durchmarsch ins Finale. Angespornt von diesem Erfolg, gelang den beiden der Coup des Tages: Souver├Ąn wurde unser Paar Landesmeister in dieser Altersklasse.

Damit stiegen die beiden in die B-Klasse auf, deren Turnier jetzt mit zwei Paaren der VTG stark besetzt war. Waldemar und Janina Swider griffen gewohnt routiniert in das Turniergeschehen ein und erreichten, nach dem Landesmeister aus der C-Klasse, einen hervorragenden dritten Platz von 16 angetretenen Paaren. Lutz und Ellen Januschowski konnten auch in dieser Startklasse ├╝berzeugen und wurden verdiente Vize-Meister.

Wir gratulieren unseren erfolgreichen Paaren zu diesen gro├čartigen Leistungen (Foto: TNW)!

Drucken

IMG 4149Buntes Programm zum Start in den Fr├╝hling

Zum traditionellen Tanz in den Mai hatte die Vestischen Tanzsport Gemeinschaft Gr├╝n-Gold Recklinghausen geladen und zahlreiche G├Ąste aus dem Verein und dar├╝ber hinaus nutzen die Gelegenheit, mit beschwingter Sohle und bei Live-Musik von Holiday Nights in den Fr├╝hling zu tanzen. Wie gewohnt hatte die VTG zudem ein kleines Rahmenprogramm organisiert, dass in diesem Jahr eine Reise durch die Welt des Tanzens und der verschiedenen Musikrichtungen beinhaltete. Moderator Alexander Letzel er├Âffnete die Veranstaltung mit den Hip-Hop-Kinder- und Jugendgruppen von Trainerin Anna Ilchenko, die zum besonderen Anlass eine Premiere organisiert hatte: Zum gleichen Sound, aber mit unterschiedlichen Choreographien hatte sie drei Gruppen zu einer zusammengefasst.

Ein besonderer H├Âhepunkt des Abends war sicherlich der Auftritt des Latein-Paares Marc L├╝ddeke und Dumitrita Singerean vom TSC Blau-Wei├č Gelsenkirchen, die mit einer Show der f├╝nf Lateint├Ąnze das Publikum zu wahren Begeisterungsst├╝rmen hinrissen. Die beiden geh├Âren zu den Kader-Paaren des Tanzsportverbandes Nordrhein-Westfalen und tanzen erst seit dem vergangenen Oktober zusammen in der B-Klasse. Beim Blauen Band der Spree waren sie in beiden Tagen im Finale dabei und gewannen beide Turniere des NRW-Pokals in ihrer Startklasse bei der VTG.

Weiterlesen: Tanz in den Mai bei der VTG

Drucken

strunksVTG stellt eines der besten Paare Deutschlands

Der amtierende Landesmeister der Senioren-IV-S-Klasse in den Standardt├Ąnzen, unser Ehepaar Strunk, hat einen weiteren Coup gelandet: Mit einem herausragenden sechsten Platz beim Deutschland-Cup 2014, der inoffiziellen deutschen Meisterschaft der SEN IV S-Klasse, tanzten sich die beiden wie im Vorjahr unter die sechs besten Paare Deutschlands.

Alle Spitzenpaare dieser Startklasse waren in Mainz angetreten, sodass das Feld mit 63 Paaren stark besetzt war. Hans-Georg und Barbara Strunk bewiesen jedoch einmal mehr ihre bestechende Form und austrainierte Kondition und tanzten souver├Ąn in vier Runden ins Finale. Hier belegten sie den sechsten Platz und mussten sich lediglich dem Vorjahressieger (Ehepaar Haugut), einem Ranglistengewinner aus Berlin (Ehepaar Stiegert) und dem Vize-Landesmeister des vergangenen Jahres (Ehepaar G├Âtze) geschlagen geben. Die Neueinsteiger aus Mainz und Hamburg erreichten ebenfalls vordere Pl├Ątze.

Damit ist das Ehepaar Strunk auch das beste Paar aus NRW in dieser Startklasse, endete das Turnier doch f├╝r drei weitere TNW-Paare im Semifinale. Wir gratulieren sehr herzlich zu dieser ├╝beraus guten Leistung und dr├╝cken die Daumen f├╝r weitere Erfolge.

Drucken

IMG 1469Kindergruppen suchen bunte Eier und S├╝├čigkeiten im Clubheim

Zum Oster-Kinderfest hatten die Jugendtrainer der VTG geladen und knapp 200 G├Ąste waren der Einladung ins Tanzsport-Zentrum an der Karlstra├če gefolgt. Neben den Kindern und Jugendlichen aus den verschiedenen Gruppen der VTG waren auch zahlreiche Eltern und Gro├čeltern erschienen. Ein buntes Programm hatte Jugendtrainerin Doreen Pelizaeus vorbereitet, wobei der H├Âhepunkt sicherlich die Ostereiersuche im Clubheim war. Jugendwart Martin Kaleta hatte sich bei der Auswahl an spannenden Verstecken selbst ├╝bertroffen und sorgte so f├╝r einen Riesenspa├č bei den Kindern. Nat├╝rlich stand auch das Tanzen nicht im Abseits und so konnten sich die Eltern und G├Ąste bei Kaffee und Kuchen anschauen, was ihre Kleinen bei der VTG alles erlernt haben.

Drucken


erste copyNeue BSW-Mannschaft gewinnt in Witten-Annen


Es war die Premiere der neu zusammengestellten Mannschaft im Bereich des Breitensports und sie war gleich ein voller Erfolg: Bei der Tanzsport-Abteilung der Sport-Union Witten-Annen betraten zum ersten mal in neuer Konstellation Karl-Heinz und Monika Bartrow, Alfred und Bettina Meyer, J├╝rgen und Susanne Mager, Ralf Pichocki und Birgit Fenk sowie Egbert und Kristin Sotzny das Parkett. Die Mannschaft wurde deshalb neu zusammengestellt, weil einige erfolgreiche Paare in den Einzelwettbewerb Standard und/oder Latein gewechselt waren.

Der Einstand konnte sich sofort sehen lassen: Neben der tollen Harmonie innerhalb der Mannschaft, die wirkte, als w├╝rde sie schon ewig in dieser Zusammensetzung bestehen, konnten auch die t├Ąnzerischen Einzelleistungen der Paare ├╝berzeugen. So siegte die VTG-Gruppe souver├Ąn mit 94,5 Punkten und konnte gleich das erste gemeinsame Turnier mit einem Pokal-Gewinn abschlie├čen. Das Ergebnis l├Ąsst auch f├╝r die zuk├╝nftigen Wettbewerbe der laufenden Saison auf gute Ergebnisse hoffen.

Wir gratulieren den Pokalsiegern herzlich und freuen uns auf viele weitere sportliche Erfolge.

Drucken

IMG 4021160 Starts an einem Wochenende

Es hatte den Charakter eines Gro├čturniers: Gewusel am Fl├Ąchenrand, volle Zuschauerpl├Ątze und Lateintanzen auf Spitzenniveau in der Hauptgruppe. Die VTG richtete zum ersten mal die neue TNW-Turnierserie des NRW-Pokals im Tanzsportzentrum an der Karlstra├če aus. Rund 160 Paare aus den verschiedenen Startklassen waren am Samstag und Sonntag der Einladung gefolgt und ertanzten sich neben den regul├Ąren Punkten und Platzierungen noch Punkte f├╝r die Gesamtwertung des NRW-Pokals. Dieser Pokal wird am Ende einer Serie von drei Turnierwochenenden in jeder Startklasse an das Paar mit den meisten Punkten vergeben.
 
So waren dann auch alle angereisten Paare besonders motiviert, bei den vorderen R├Ąngen mitzumischen und bekamen reichlich Gelegenheit: Aufgrund der gro├čen Felder konnten bei nahezu jedem Turnier mehrere Runden getanzt werden. Eine echte Herausforderung auch f├╝r Marcel Kleine-Boymann und Karl-Heinz Bartrow an der Musik, mussten sie doch f├╝r fast 16 Stunden Turniermusik zusammenstellen. Eine Meisterleistung, die die beiden mit Bravour meisterten. 

Unser Dank geht zudem ganz besonders an die Turnierleitung und die vielen ehrenamtlichen Helfer im Hintergrund, die unsere G├Ąste am Buffet verw├Âhnt, stundenlang Turnierergebnisse und Wertungen eingegeben, Fotos gemacht, Startb├╝cher gestempelt oder anders dazu beigetragen haben, dass sich Paare, Wertungsrichter und G├Ąste wohl gef├╝hlt haben.

Hier geht es zur Bildergalerie des ersten Tages.

Hier geht es zur Bildergalerie des zweiten Tages.

Hier geht es zu den Ergebnissen.

Drucken

DSC 0094170 DTSA-Abnahmen bei der VTG

Es war ein rundum gelungener Tag, sowohl f├╝r die vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die aus dem ganzen Kreis Recklinghausen den Weg ins Tanzsportzentrum an der Karlstra├če gefunden hatten, wie auch f├╝r die zahlreichen Zuschauer, die Abnehmer und Helferinnen und Helfer. Zur traditionellen gro├čen DTSA-Abnahme hatte die VTG auch in diesem Jahr alle sportbegeisterten Menschen, die in irgendeiner Form dem Tanzen zugetan sind, geladen. Und so bekamen die G├Ąste auch wieder ein buntes Programm an verschiedenen T├Ąnzen, Tanzeinlagen und Gruppenauff├╝hrungen zu sehen.

Besonders beeindruckten die Kinder- und Jugendgruppen der VTG mit ihren Leistungen, die sich von Hip Hop und Street Dance bis zum Modern- und Jazz-Dance erstrecken. Anerkennende Blicke ernteten sie dann auch von den DTSA-Abnehmern Heidrun und Dietmar Dobeleit sowie Bettina und Ralf B├Ąumer, die den gesamten Tag damit verbrachten, Abzeichen zu verleihen, Tipps zu geben und (besonders wichtig!) auch beinahe akrobatisch f├╝r Fotos mit den Pr├╝flingen zu posieren.

Was genau damit gemeint ist, k├Ânnen Sie unserer Bildergalerie entnehmen. Bedanken m├Âchten wir uns vor allem bei den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie den zahlreichen Spenderinnen und Spendern f├╝r unser Buffet, die dazu beigetragen haben, dass der Tag auch kulinarisch auf hohem Niveau ablaufen konnte.
Termine
Tanzzitat
Sponsoren

sparkasse

 

 

ghsi

 

sponsor_lingk

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erkl├Ąren Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok