18.10.2018

Drucken

DSC 0312FrĂĽhlingsturnier bei der Vestischen Tanzsport Gemeinschaft

Es war ein Turniertag, der für jeden etwas zu bieten hatte: Die VTG Grün-Gold Recklinghausen hatte zum Turniertag der Senioren I D-S-Klasse geladen und Paare aus drei Bundesländern waren dem Ruf gefolgt.

Eröffnet wurde der Tag bei strahlendem Sonnenschein durch die Paare der niedrigsten Startklasse. Paare aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz brachen mühelos das Eis und boten bereits sehenswerten Tanzsport. Souverän gewonnen wurde das Turnier von Peter und Birgit Esser, die für den TSC Rheindahlen an den Start gegangen waren.

Im Anschluss daran gab Turnierleiterin Dorotheé Redemann den Startschuss für die nächsthöhere Klasse. Im Senioren I C-Bereich waren schon die ersten schwingenden und farbenfrohen Kleider zu bewundern. Hier gab es ebenfalls einen eindeutigen Sieger: Arndt und Kerstin Tilly vom TSC Rot-Silber Ruppichteroth überzeugten mit viel Dynamik und Eleganz. Bemerkenswert bei diesem Turnier war, dass das Siegerpaar der SEN I D-Klasse einen souveränen zweiten Platz erringen konnte.


Die Eleganz, Ausstrahlung und auch den Schrittfolgenreichtum weiter steigern konnten dann die Paare der B-Klasse. Die Herren im eleganten Frack waren der würdige Rahmen für charmante Damen. Der kleine Flirt mit dem Publikum gehörte bei diesem Turnier ebenso zum Geschehen wie der zum ersten Mal an diesem Tag gezeigte Wiener Walzer. Unser „Tanzorchester“ Karl-Heinz Bartrow hatte zu diesem Zweck wieder einmal ganz besondere Musik ausgewählt, die nicht nur den Paaren ein Lächeln ins Gesicht zauberte. Sieger in diesem Turnier wurden Marek und Teresa Reif vom TSC Der Kasseler Kreis aus Hessen.

Zum Abschluss des ersten Turniertages der VTG in 2012 zeigten dann noch die Paare der S-Klasse, der höchsten Klasse im Tanzsport, ihr Können. Auf Grund geringer Meldungen fand dieses Turnier kombiniert mit dem Turnier der A-Klasse statt. Die Farben der VTG vertraten hier Christoph Kettermann und Anja Wilhelm, die in einem starken Feld als einziges Paar der A-Klasse nicht nur den Anschluss behielten, sondern durchaus mit einem vierten Platz auch die Ambitionen deutlich machten, demnächst in dieser Klasse an den Start zu gehen. Mit einer überzeugenden Leistung konnten Ralf Lämmermeier und Stella Pionczewski vom TSC Astoria Stuttgart dieses Turnier für sich entscheiden.

Ein besonderer Dank gebührt zudem auch den vielen ehrenamtlichen Helfern im Turnierbüro und den Paaren der Gesellschaftskreise, die den Wettkampftag mit allerlei hausgemachtem Kuchen versüßten und auch für herzhafte Stärkung in der Mittagszeit sorgten.


Fotos vom Turniertag finden Sie in unserer Bildergalerie.


Die Ergebnisse des Turniertages finden Sie in unserem Turnierarchiv.       
 

 
 
 

 
Termine
Tanzzitat
Tanz ist Hingabe an die Leidenschaft der Musik.
Helga Schäferling
Sponsoren

sparkasse

 

 

ghsi

 

sponsor_lingk

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok