Drucken

DSC 0437VTG verabschiedet sich mit dem großen Grün-Gold-Ball aus dem Jubiläumsjahr

Es war ein glanzvoller Abschied aus dem Jubiläumsjahr „50 Jahre VTG“ und gleichzeitig der Höhepunkt in der Veranstaltungsreihe des Jahres 2012 für die Vestische Tanzsport Gemeinschaft. Im festlich geschmückten Tanzsportzentrum entsprach dann auch alles dem Anlass: Man begegnete eleganten Damen in traumhaften Kleidern und nicht weniger eleganten Herren stilecht im Smoking.

Den Gästen von außerhalb sowie den vielen Mitgliedern hatte der Vorstand dann auch ein Programm gezaubert, das keine Wünsche offen ließ: So konnte Moderator Oliver Große um 20 Uhr den Ball gleich mit einem Höhepunkt eröffnen: Die Formation Calypso, Weltmeister, mehrfacher Europa- und Deutscher Meister, begeisterten das Publikum mit einem mitreißenden Auftritt und tollen Kostümen, die einem Zirkus nachempfunden waren.

Nicht minder schön anzusehen waren die Damen im darauf folgenden Einladungsturnier der Hauptgruppe S-Standard, die mit farbenfrohen, eleganten Kleidern und großer Dynamik im Tanzpaar die Zuschauer zu Applausstürmen hinrissen. Die Live-Kapelle Holiday Nights zeigte auch in der Musik zum Turnier ihre ganze Klasse. Gewonnen wurde das Turnier um die „Recklinghäuser Grubenlampe“ (überreicht durch Herrn Twachtmann vom Hauptsponsor, der Sparkasse Vest RE) souverän mit allen ersten Plätzen in allen Tänzen durch Andreas Lippok und Karin Eva Seitz vom TC Royal Oberhausen.

Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt von Natalie und Sascha aus Berlin, die durch Jonglage und Artistik überzeugten und den Gästen ein Lächeln ins Gesicht zauberten.

Abgerundet wurde der Ball-Abend durch die traditionelle Show der Turnierpaare der VTG unter Regie von Trainer Michael Schneider, die die Zuschauer mitnahmen auf eine Reise durch die letzten 50 Jahre und dabei Elemente des Formationstanzes, der klassischen Standard- und Lateintänze, des Modetanzes Letkiss und der neuen Tanzform Zumba präsentierten. Komödiantische Highlights setzten Alfred Meyer als Heinz Erhardt und Gabi Moosbauer mit Jürgen Peckmann, die „Dinner for One“ auf das VTG-Parkett brachten.

Etwas Wehmut kam dann aber doch noch auf, als Stefan Pluta das Mikrofon ergriff und verkündete, dass der Auftritt von Lidija Schirnewitsch und ihm im Rahmen der Schneider-Show der letzte gemeinsame sein würde. Das sympathische Paar zeigte dann in einem abschließenden Show-Tanz aus Rumba- und Samba-Elementen noch einmal sein Können und machte damit auch den großen Verlust für die VTG deutlich. Showtanz der Extraklasse! Stefan Pluta bedankte sich im Nachgang stilvoll beim Publikum, dem Verein und vor allem „der besten Tanzpartnerin der Welt“ mit einem großen Blumenstrauß. Wir wünschen beiden von Herzen alles Gute für die Zukunft!

Zu guter Letzt gebührt allen Helfern und Unterstützern im Hintergrund, an der Beleuchtung, in der Küche, am Buffet und all jenen, die mit ihrem Einsatz und ihrer Tatkraft vor und hinter den Kulissen zu diesem unvergleichlichen Abend beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön.

Hier finden Sie eine Bildergalerie mit Fotos des Gala-Abends.



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok