Drucken

Grün-Gold Ball 2017 mit Programm der Gegensätze

Die Tischreihen festlich in den Farben des Vereins dekoriert, das umfangreiche Büfett perfekt arrangiert und die Getränke gekühlt, die bestens informierten und aufmerksamen Service-Helferinnen und -Helfer in Position gebracht – alles war perfekt vorbereitet für den traditionellen Grün-Gold Ball der Vestischen Tanzsport-Gemeinschaft im Tanzsportzentrum an der Karlstraße in Recklinghausen-Hochlarmark. So konnte unser 1. Vorsitzende Helmut Lenk pünktlich um 20:00 Uhr den Gala-Ball eröffnen und die rund 200 Ball-Gäste begrüßen, unter ihnen Frau Marita Bergmaier, die 1. Stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Recklinghausen, Herr Georg Möllers, der 1. Beigeordnete Dezernat I, und Herr Guido Twachtmann, Direktor der Sparkasse Vest Recklinghausen.


IMG 3162Nach dem freundlichen Grußwort der stellvertretenden Bürgermeisterin übernahm Oliver Große das Mikrofon und führte in gewohnt souveräner Weise unterhaltsam durch den Abend. Als ersten Programmpunkt konnte er die VTG-eigene HipHop-Gruppe Bodytalk ankündigen. Bodytalk, trainiert von Anna Kusnetsov, konnte schon bei der ersten Teilnahme an einem Wettbewerb, dem DAK Dance-Contest 2017, den bemerkenswert guten 3. Platz im Feld der besten NRW-Gruppen belegen. Warum sich die jungen Damen so gut platzieren konnten, wurde allen Gästen bei dem Auftritt der Gruppe klar.

Im Programm schloss sich das traditionelle Tanzturnier um die "Recklinghäuser Grubenlampe" an; in diesem Jahr wieder ein hochkarätig besetztes Latein-Turnier. Oliver Große wusste nicht nur den besonderen Wert des Pokals, einer „gefahrenen" Grubenlampe, hervorzuheben, er konnte auch Besonderheiten der Konstruktion und des Designs dieses Modells beschreiben. Die Grubenlampe wurde wie bereits in den Vorjahren von unserem Hauptsponsor Sparkasse Vest Recklinghausen gestiftet. Gewonnen haben das Turnier Boris Kulakow mit seiner Partnerin Evelyn Müller vom TSC Blau-Weiß der TV 1875 Paderborn; sie kamen im Juli bei der danceComp in Wuppertal unter die Top 7 und bei OWL Dance ertanzten sie sich vor wenigen Tagen den ersten Platz. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Robin-René Hartung mit Alina Just aus der Tanzabteilung von Hannover 96 und Robin auf'm Kamp mit Katrin von Buttlar vom VfL Bochum 1848.



IMG 3867

Das Tanzorchester Michael Holz bot den Gästen des Balls zwischen den einzelnen Programmpunkten wieder ausreichend Gelegenheit, das eigene tänzerische Können zu zeigen. War nach dem Latein-Turnier noch dazu aufgefordert worden, den Turnierpaaren nachzueifern, wurde nach dem nun folgenden „Dance Act" von der Nachahmung abgeraten.


Marcel Gebhard, besser bekannt als BBoy Kuya, hat als Tänzer und Choreograph bereits viele Auszeichnungen erhalten und im November als Breakdance-Trainer bei der VTG begonnen. BBoy und sein Tanzpartner zeigten Kostproben ihrer Breakdance-Fähigkeiten. Wie schon bemerkt: Nachahmung ist Standard- und Lateintänzer nur bedingt zu empfehlen.


Für die Liebhaber des Standardtanzes kam dann allerdings der Höhepunkt des Abends: die Show von Sascha Wakup und Ann-Katrin Bechthold. Die Beiden, Deutsche Meister in der Professional Division Standard, gaben sich nicht mit der perfekten Ausführung der fünf Standardtänze zufrieden; bei ihren Auftritten, die Kleidung jeweils passend zum Thema gewählt, präsentierten sie Tanzkunst auf höchstem Niveau - ihre abschließende Kür angereichert und abgerundet mit Tango Argentino. Wer bekam bei dem Anblick nicht Lust, es auch einmal mit dem Tango zu versuchen?






IMG 4350
Den Abschluss des Programms bildete die schon zur Tradition gewordene Mitternachtsshow unserer Turnierpaare. Choreographiert von und einstudiert mit unserem Trainer Udo Schmidt stand die Show unter dem Titel „Die Farben der Liebe". Passend zu den jeweiligen Musikstücken waren die Paare in den dazu gehörigen Farben gekleidet, was die eindrucksvolle tänzerische Darbietung zusätzlich farblich unterstrich.


Weit nach Mitternacht klang der Ball mit den letzten Tänzen der Gäste aus - wieder war eine abwechslungsreiche Veranstaltung zu schnell zu Ende. Allen, die vor und hinter den Kulissen so engagiert zum erfolgreichen Gelingen beigetragen haben, sei herzlich gedankt.

Fotos vom Ball finden Sie unter diesem Link.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok