12.12.2018

Drucken

Zum f├╝nften Mal Hip-Hop, Dancehall und Ladystyle f├╝r Kinder und Jugendliche
Bereits zum f├╝nften Mal bot die VTG in diesem Jahr kostenlose Workshops f├╝r Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in den angesagten Tanzstilen an. Von 14:00 bis 17:00 Uhr konnten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen bei den Tanztrainer Erik Sch├Ąfer und den Trainerinnen Julia Stolz und Mary Anetzki neue Choreografien erlernen. Diejenigen, die zum ersten Mal dabei waren, hatten die Gelegenheit herausfinden, ob Tanzen zu einem ihrer Hobbys werden k├Ânnte.

Es gab eine Neuerung in diesem Jahr: Das Mindestalter der Kinder betrug sechs Jahre. Das Fehlen der ganz Kleinen und der "Br├╝ckentag" am 2. November und wohl auch das tolle Wetter hatten dazu gef├╝hrt, dass die Zahl der Teilnehmer geringer ausfiel als im Vorjahr. Bedauerlich f├╝r die Organisatoren, prima f├╝r diejenigen, die gekommen waren: Die Gruppen waren kleiner, es war nicht ganz so wuselig wie im vergangenen Jahr und die Trainer konnten die neuen Moves und Styles entspannter und intensiver einstudieren.

Aber 72 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist auch eine stattliche Zahl. Zudem gibt es zwei weitere positive Dinge zu berichten: Die Zahl der "Nichtvereinsmitglieder" war fast so hoch wie im Jahr 2017 und der Anteil der Jungs hatte deutlich zugenommen; ein gutes Zeichen f├╝r den m├Ąnnlichen Tanznachwuchs.
Zu Beginn der Veranstaltung wurden drei Gruppen gebildet, wobei Alter und Vorkenntnissen der Teilnehmer ber├╝cksichtigt wurden. Jede Gruppe ├╝bte dann jeweils zwei Choreografien ein ÔÇô allerding mit unterschiedlichen Trainern. So kamen insgesamt sechs Tanzst├╝cke zustande, die bei der gemeinsamen Abschusspr├Ąsentation im gro├čen Saal vorgef├╝hrt wurden. Zu dieser "Performance" waren wie immer die Eltern, Gro├čeltern, andere Verwandte und Freunde sowie Menschen, die sich f├╝r die Aktivit├Ąten der Jugendgruppen der VTG interessieren, eingeladen. Die Zuschauer konnten sich wieder einmal davon ├╝berzeugen, wie viel die Kinder und Jugendlichen unter fachkundiger Anleitung in nur zwei Stunde lernen k├Ânnen und wie viel Spa├č mit dem Tanzen verbunden ist.

Wer also beim Hip-Hop-Day mitgemacht und Spa├č am Tanzen bekommen hat, kann in ganz unterschiedlichen Gruppen bei der VTG weitermachen. Schaut in den Trainingsplan (rechts im Men├╝) und kommt einfach zu einem kostenlosen Schnuppertraining vorbei.

Begleitet wurde der Hip-Hop-Day in diesem Jahr von der Aktion "Tanzen und Helfen" (siehe auch Beitrag auf dieser Seite unten). Im Rahmen dieser Aktion konnten Tanzpatenschaften f├╝r Kinder und Jugendliche ├╝bernommen werden, die beim Hip-Hop-Day mitmachen wollten. Verbunden war die Patenschaft mit einer Geldspende zugunsten des Kinderpalliativzentrums der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln. Viele VTG-Mitglieder und Angeh├Ârige und Bekannte der Kids beteiligten sich an dieser Aktion. Die H├Âhe des Spendenbetrages steht zwar noch nicht endg├╝ltig fest - der Betrag wird erst beim Gr├╝n-Gold Ball am 10. November offiziell bekanntgegeben -, wir k├Ânnen aber davon ausgehen, dass deutliche mehr als 1000 ÔéČ zusammengekommen sind. Allen, die diese Aktion der VTG-Jugend so gro├čz├╝gig unterst├╝tzt haben, sei schon jetzt herzlich gedankt.
2018-Hip-Hop-Day 1




Foto: Patrick van de Weyer
 
Jetzt gibt's Fotos vom Hip-Hop-Day!       Hier ist der Link, der Euch zuden Fotos bringt (->Galerie).

Termine
Tanzzitat
Tanzen ist wie ein Virus, hat man sich einmal infiziert, wird man es nie mehr los!
Sponsoren

sparkasse

 

 

ghsi

 

sponsor_lingk

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erkl├Ąren Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok