21.10.2017

Drucken

DSC 0437VTG verabschiedet sich mit dem gro√üen Gr√ľn-Gold-Ball aus dem Jubil√§umsjahr

Es war ein glanzvoller Abschied aus dem Jubil√§umsjahr ‚Äě50 Jahre VTG‚Äú und gleichzeitig der H√∂hepunkt in der Veranstaltungsreihe des Jahres 2012 f√ľr die Vestische Tanzsport Gemeinschaft. Im festlich geschm√ľckten Tanzsportzentrum entsprach dann auch alles dem Anlass: Man begegnete eleganten Damen in traumhaften Kleidern und nicht weniger eleganten Herren stilecht im Smoking.

Den G√§sten von au√üerhalb sowie den vielen Mitgliedern hatte der Vorstand dann auch ein Programm gezaubert, das keine W√ľnsche offen lie√ü: So konnte Moderator Oliver Gro√üe um 20 Uhr den Ball gleich mit einem H√∂hepunkt er√∂ffnen: Die Formation Calypso, Weltmeister, mehrfacher Europa- und Deutscher Meister, begeisterten das Publikum mit einem mitrei√üenden Auftritt und tollen Kost√ľmen, die einem Zirkus nachempfunden waren.

Nicht minder sch√∂n anzusehen waren die Damen im darauf folgenden Einladungsturnier der Hauptgruppe S-Standard, die mit farbenfrohen, eleganten Kleidern und gro√üer Dynamik im Tanzpaar die Zuschauer zu Applausst√ľrmen hinrissen. Die Live-Kapelle Holiday Nights zeigte auch in der Musik zum Turnier ihre ganze Klasse. Gewonnen wurde das Turnier um die ‚ÄěRecklingh√§user Grubenlampe‚Äú (√ľberreicht durch Herrn Twachtmann vom Hauptsponsor, der Sparkasse Vest RE) souver√§n mit allen ersten Pl√§tzen in allen T√§nzen durch Andreas Lippok und Karin Eva Seitz vom TC Royal Oberhausen.

Ein weiterer H√∂hepunkt war der Auftritt von Natalie und Sascha aus Berlin, die durch Jonglage und Artistik √ľberzeugten und den G√§sten ein L√§cheln ins Gesicht zauberten.

Weiterlesen: Ein bunter Strauß an Höhepunkten

Drucken

IMG 9664Es waren die Senioren II B bis S sowie die Senioren III S, die heute am letzten Turniertag im VTG-Jubil√§umsjahr mit ihrem Standardtanzen f√ľr ein volles Haus sorgten.

Bereits um 12 Uhr konnte Turnierleiter Ralf Pichocki bei noch blauem Himmel die zahlreichen Zuschauer begr√ľ√üen, die die Paare der Sen II B anfeuerten. Nach einer spannenden Vorrunde qualifizierten sich 6 Paare f√ľr die Endrunde, welche souver√§n mit allen Einsern von R√ľdiger und Sabine Wolter vom TTC Schwarz-Gold Moers gewonnen wurde. Doch damit nicht genug. Machten die beiden von Ihrem Recht Gebrauch, als Tagessieger in der n√§chsth√∂heren Startklasse mitzutanzen und erreichten im anschlie√üenden Turnier der Senioren II A den 3. Platz. Sieger dieser Klasse wurden mit einer knappen 3:2 Entscheidung Holger und Iris D√∂ring vom TSC Diamant Blau-Silber Lage.
  In der sich nun anschlie√üenden Sonderklasse der Senioren II wurden die Farben der VTG von Eva und Erich Scharpenberg vertreten. Wie es sich f√ľr den Gastgeber geh√∂rt, haben sie sich nach einem harten Kampf vornehm zur√ľck gehalten und mit einem 2. Platz das Turnier beendet. Sieger wurden hier Klaus Meng und Gabriele Kunau vom benachbarten TSC Dortmund.

Weiterlesen: Volles Haus beim letzten Turniertag der VTG im Jubiläumsjahr

Drucken

DSC 0007Showprogramm begeistert viele Besucher

Was macht einen Tanzsportverein aus? Nicht nur das Tanzen f√ľr den Leistungssport, sondern eine Menge anderer Angebote. Am Tag der Deutschen Einheit hatte die Vestische Tanzsport Gemeinschaft Gr√ľn-Gold Recklinghausen ihr Tanzsportzentrum f√ľr den Tag der offenen T√ľr ge√∂ffnet.

Mit einem bunten Programm √ľber Hip Hop, Line-Dance und Zumba hin zum klassischen Standard- und Lateintanz pr√§sentierte der Verein sein Angebot. Das Tanzen ‚Äěup to date‚Äú ist, konnte man an der Besucherzahl ablesen: Etwa 350 Interessierte fanden den Weg zur VTG und waren begeistert: Der Verein bietet f√ľr jede Altersklasse und jeden Leistungsstand ein Angebot und vor allem die Kinder- und Jugendgruppen rissen die Zuschauer zu begeistertem Applaus hin.

Weiterlesen: Besucherrekord beim Tag der offenen T√ľr

Drucken

BSW-Pokal TSF Essen Landesmeisterschaft der Breitensport-Mannschaften ein voller Erfolg

Es war die zweite Landesmeisterschaft im Jubil√§umsjahr der Vestischen Tanzsport Gemeinschaft Gr√ľn-Gold Recklinghausen e.V. und ein weiterer Glanzpunkt im Tanzsportzentrum: Der Tanzsportverband Nordrhein-Westfalen hatte die BSW-Mannschaften der NRW-Vereine nach Recklinghausen geladen, um den TNW-Wanderpokal auszutanzen. Mit 10 Mannschaften und insgesamt 64 Paaren war das Turnier dann auch ein voller Erfolg und die knapp 200 Zuschauer sorgten im Tanzsportzentrum an der Karlstra√üe f√ľr eine fantastische Stimmung. TNW-Pr√§sident Norbert Jung, als Ehrengast nach Recklinghausen gereist, zeigte sich begeistert von der Atmosph√§re und den vielen Besuchern in Recklinghausen. Souver√§n gewonnen wurde der BSW-TNW-Pokal von der Mannschaft der Tanzsportfreunde Essen.

In einem packenden Finale der ersten Runde k√§mpften die sechs besten Mannschaften um die begehrten Punkte und Treppchenpl√§tze. Am Ende stand der strahlende Sieger fest: Die Tanzsportfreunde Essen √ľberzeugten mit einer souver√§nen Mannschaftsleistung und konnten den Wanderpokal des Tanzsportverbandes Nordrhein-Westfalen ‚Äěmit nach Hause‚Äú nehmen.

Auf dem zweiten Platz lag die Mannschaft des TSC Dortmund, dritter wurden die Paare des Gr√ľn-Gold Casino Wuppertal (Team Gr√ľn). Die Mannschaften der VTG, im Vorfeld durch Verletzungen und Krankheit auf eine Mannschaft zusammengeschmolzen, konnten sich einen guten sechsten Rang erk√§mpfen.

Weiterlesen: Breitensport-TNW-Pokal bei der VTG

Drucken

IMG 7865Birgit Hopp √ľbernimmt das Lady-Dancing von Nicole Nocke

Jede Menge gute Laune und ganz viel Bewegungsspa√ü kennzeichnen die Lady-Dancing-Gruppe der Vestischen Tanzsport Gemeinschaft von Frauen f√ľr Frauen. Jeden Donnerstag um 19.30 Uhr trifft sich die Gruppe im Tanzsportzentrum, um Ausdauer, Koordination und Muskelkraft zu st√§rken.

Vier Jahre wurden die Damen dabei fachkundig von √úbungsleiterin Nicole Nocke (rechts im Bild) begleitet und trainiert. Nach dieser spannenden und intensiven Zeit, in der viele Freundschaften entstanden sind, widmet sich Frau Nocke jetzt neuen Aufgaben: Sie baut ihre T√§tigkeit als Gesch√§ftsf√ľhrerin eines kleinen Unternehmens aus: Ihrer Familie.

Thomas Erfkemper, 1. Vorsitzender der VTG, verabschiedete Frau Nocke in ihrer letzten Unterrichtsstunde, dankte ihr f√ľr das gro√üe Engagement, w√ľnschte ihr alles Gute f√ľr die kommenden Aufgaben und freute sich zugleich, Birgit Hopp (links im Bild) als Nachfolgerin begr√ľ√üen zu k√∂nnen.

Weiterlesen: Trainerwechsel bei der VTG

Drucken

DSC 0008Landesmeisterschaft in den Standardtänzen bei der VTG

Beste Stimmung, beste Musik, beste Paare: Die Vestische Tanzsport Gemeinschaft Gr√ľn-Gold Recklinghausen e.V. richtete am Samstag, den 23.06.2012, die Landesmeisterschaft in den Standardt√§nzen Hauptgruppe (Mindestalter des √§lteren Partners 19 Jahre) B und A (dritt- und zweith√∂chste Klasse im Turniertanzsport) in ihrem Jubil√§umsjahr des 50-j√§hrigen Bestehens aus.

Unter Schirmherrschaft des Ministeriums f√ľr Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen geriet der Turniertag zu einem Feuerwerk der Emotionen und tanzsportlichen H√∂chstleistungen. Um Punkt 16 Uhr bat Turnierleiter Wolfgang Kilian (Tanzsportverband Nordrhein-Westfalen) die Paare der Hauptgruppe B auf die Fl√§che. 25 von ihnen waren angetreten, um sich den Landesmeistertitel in dieser Startklasse zu ertanzen.

Hier wurde schon deutlich, was alle bereits im Vorfeld erwartet hatten: Tanzsport auf h√∂chstem Niveau wurde den knapp 300 Zuschauern im Tanzsportzentrum geboten. Ein gro√ües Kompliment geb√ľhrt der sportlichen Leistung der Paare, die es in dieser Klasse auch nach Vorrunde und zwei Zwischenrunden noch im Finale auf H√∂chstleistungen brachten und das Publikum zu Begeisterungsst√ľrmen hinrissen.

Souver√§ner Sieger dieses Turniers und damit Landesmeister in der B-Klasse Standard wurden Nikolas Bergerhausen und Angi Solymosi vom Gr√ľn-Wei√ü Klub Br√ľhl.

Weiterlesen: Tanzsportfestival der Superlative

Drucken

DSC 0040Seniorentanzgruppen treffen sich zu buntem Nachmittag mit Tanz

Feierstimmung im Tanzsportzentrum der VTG an der Karlstra√üe: Die Seniorengruppen der VTG unter der Leitung ihrer Trainerin Barbara Steltner hatten zu einem bunten Nachmittag geladen. Volles Haus war bei Kaffee und Kuchen angesagt und auch der Tanz kam nicht zu kurz. Gemeinsam mit weiteren Seniorengruppen aus dem Umkreis unter der Leitung von Olga Bespalov und B√§rbel Lampret gestalteten die Senioren einen bunten Nachmittag. 

Nach einer Er√∂ffnungspolonaise mit absolut anspruchsvoller Choreographie, die nahezu fehlerfrei und ohne Probe gemeistert wurde, standen weitere Gruppent√§nze auf dem Programm. Auch die Vorstandsmitglieder der VTG, an diesem Samstag "G√§ste im eigenen Haus", lie√üen es sich nicht nehmen, gemeinsam mit den Mitgliedern der verschiedenen Gruppen zu tanzen. 

H√∂hepunkte des Nachmittags waren aber sicherlich die √úbergabe der DTSA-Urkunden durch die Abnehmer Bettina und Ralf B√§umer sowie Heidrun und Dietmar Dobeleit, der Auftritt der Hip-Hop-Tanzgruppe von Anna Ilchenko und die glanzvolle Darbietung der f√ľnf Standardt√§nze durch Erich und Eva Scharpenberg. Mit ihrer Ausstrahlung, Dynamik und den wunderbar eleganten Bewegungen gelang es den beiden, das Publikum vom ersten Takt an f√ľr sich einzunehmen und der ein oder andere geriet beim Wiener Walzer, Tango oder Slowfox ins Tr√§umen. 

Am Ende des Nachmittags sah man in ausschlie√ülich strahlende und gl√ľckliche Gesichter und war sich einig: Eine Wiederholung gibt es bestimmt! Hier finden Sie noch eine Galerie mit Fotos der Veranstaltung.

Drucken

DSC 0315Acht Mannschaften mit 33 Paaren im Rahmen der Woche des Sports angetreten

Bombenstimmung im Tanzsportzentrum der Vestischen Tanzsport Gemeinschaft Gr√ľn-Gold Recklinghausen e.V.: Der Verein hatte am vergangenen Sonntag im Rahmen der Recklingh√§user ‚ÄěWoche des Sports‚Äú und des 50-j√§hrigen Bestehens der VTG zum Breitensportwettbewerb-Jubil√§umspokal der Senioren (Mindestalter der T√§nzer: 35 Jahre) geladen.

Mit viel Energie gingen dann auch gleich acht Mannschaften mit insgesamt 33 Paaren an den Start. Zwei Mannschaften aus Recklinghausen vertraten dabei im eigenen Haus die Farben der VTG und zeigten sich von Beginn an hoch motiviert, den ‚ÄěPott‚Äú im eigenen Club zu halten.

Entsprechend intensiv wurde in den Runden um jeden Punkt gek√§mpft. Da in diesem Turnier alle T√§nze Wahlt√§nze waren, das hei√üt, dass es keine Vorgaben vom Veranstalter gab, welche der zehn Turniert√§nze verpflichtend zu tanzen waren, gab es ein Feuerwerk an bestem Tanzsport zu bewundern. Die knapp 150 Zuschauer sorgten neben dem gro√üen Einsatz der Wettkampfpaare f√ľr die entsprechende Stimmung und Unterst√ľtzung, sodass es ein Turniertag der Extraklasse f√ľr alle Beteiligten wurde.

Weiterlesen: BSW-Jubiläumspokal "50 Jahre VTG" ein voller Erfolg

Drucken

Blachpool2012 aChristoph Kettermann und Anja Wilhelm ertanzen sich 60. Platz in der Tanzsportelite

Es ist DAS Tanzsportereignis des Jahres und die Teilnahme ein Traum aller Turnierpaare: Das gro√üe Blackpool Dance Festival in der gleichnamigen englischen K√ľstenstadt fand am 25. Mai 2012 statt. Seit 1920 wird das Festival im wunderbaren Ambiente des Theaters ‚ÄěWinter Gardens‚Äú veranstaltet. Hier trifft sich allj√§hrlich die Weltelite des Tanzsportes zum sportlichen Wettstreit.

Über 1.500 Tanzpaare nahmen auch in diesem Jahr wieder die Gelegenheit war, sich vor beeindruckender Kulisse und ganz besonderer Atmosphäre den Augen der Wertungsrichter zu stellen.

In diesem Jahr vertraten erstmalig Christoph Kettermann und Anja Wilhelm die Farben der Vestischen Tanzsport Gemeinschaft Gr√ľn Gold Recklinghausen auf englischem Boden. F√ľr Anja war es das erste Gro√üturnier dieser Art und dennoch beeindruckten die beiden mit einer hervorragenden Leistung. Das mit 172 Paaren enorm gro√üe Feld, dass zudem mit dem Deutschen Meister und dem Weltmeister Tassilo und Sabine Lax, sowie mehreren Meistern, Vize-Meistern und Finalisten der Weltmeisterschaft aus diversen L√§ndern hervorragend besetzt war, hinterlie√ü zwar einen gro√üen Eindruck, schm√§lerte aber nicht die Leistung unseres Paares.

Weiterlesen: VTG-Farben in Blackpool vertreten

Drucken

DSC 0110192 Abnahmen zum Tanzsportabzeichen

Zur traditionellen großen DTSA-Abnahme hatte die VTG geladen und knapp 200 Tänzerinnen und Tänzer waren dem Ruf gefolgt. Den kritischen Augen der Abnehmer Anja Hoeft, Dietmar Dobeleit sowie dem Ehepaar Bäumer stellten sie sich in den verschiedenen Tänzen und Leistungsstufen.

Unter den T√§nzen waren zum ersten Mal auch weniger bekannte T√§nze wie der Lindy Hop und der Line-Dance, die man beide bei der VTG erlernen kann. Diese Gruppent√§nze, f√ľr die kein fester Tanzpartner erforderlich ist und die vielen Seniorengruppen bereicherten die Abnahme und boten dem zahlreich erschienenen Publikum eine gro√üe Abwechslung den gesamten Tag √ľber.

Die j√ľngsten Teilnehmer kamen dieses Mal aus der Nachbarstadt Marl und waren neun, beziehungsweise zehn Jahre alt: Pia Hoeft ertanzte sich gemeinsam mit Adrian Kwiatkowski genauso das Tanzsportabzeichen wie auch Fanja Kapner mit Leon R√∂mer.

Weiterlesen: Bronze, Silber und Gold bei der VTG

Drucken

IMG 6423Impressionen vom "Tanz in den Mai"

Zum traditionellen Tanz in den Mai hatte die VTG geladen und √ľberraschte das Publikum wie in jedem Jahr mit einem sehenswerten Programm, das f√ľr jeden etwas zu bieten hatte.

Er√∂ffnet wurde der Abend durch den ersten Vorsitzenden Thomas Erfkemper, der die G√§ste herzlich zur Maiveranstaltung im Jubil√§umsjahr des Vereins begr√ľ√üte. Im wunderbar geschm√ľckten Saal lud im Anschluss daran die Band ‚ÄěHoliday Nights‚Äú zur ersten Tanzrunde.

Die diesj√§hrige Veranstaltung nutzte der Verein ins Besondere dazu, die neuen Jugendgruppen aus den Bereichen Hip Hop und Street-Dance bzw. Modern Dance einem breiten Publikum vorzustellen. Die Gruppen der Trainer Anna Ilchenko, Doreen Pelizaeus und Andreas Hansch entf√ľhrten die Zuschauer in hervorragend choreografierte Welten abseits des Standard- und Lateintanzes und rissen den Saal zu wahren Begeisterungsst√ľrmen hin. Von ganz jung bis jungen Erwachsenen bietet die VTG in diesem Segment ein breites Angebot. Oliver Gro√üe f√ľhrte als Moderator durch das Programm und brachte den Zuschauern die Feinheiten und Unterschiede der verschiedenen Tanzrichtungen n√§her.

Weiterlesen: Der Mai ist gekommen!

Drucken

DSC 0312Fr√ľhlingsturnier bei der Vestischen Tanzsport Gemeinschaft

Es war ein Turniertag, der f√ľr jeden etwas zu bieten hatte: Die VTG Gr√ľn-Gold Recklinghausen hatte zum Turniertag der Senioren I D-S-Klasse geladen und Paare aus drei Bundesl√§ndern waren dem Ruf gefolgt.

Er√∂ffnet wurde der Tag bei strahlendem Sonnenschein durch die Paare der niedrigsten Startklasse. Paare aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz brachen m√ľhelos das Eis und boten bereits sehenswerten Tanzsport. Souver√§n gewonnen wurde das Turnier von Peter und Birgit Esser, die f√ľr den TSC Rheindahlen an den Start gegangen waren.

Im Anschluss daran gab Turnierleiterin Dorothe√© Redemann den Startschuss f√ľr die n√§chsth√∂here Klasse. Im Senioren I C-Bereich waren schon die ersten schwingenden und farbenfrohen Kleider zu bewundern. Hier gab es ebenfalls einen eindeutigen Sieger: Arndt und Kerstin Tilly vom TSC Rot-Silber Ruppichteroth √ľberzeugten mit viel Dynamik und Eleganz. Bemerkenswert bei diesem Turnier war, dass das Siegerpaar der SEN I D-Klasse einen souver√§nen zweiten Platz erringen konnte.

Weiterlesen: Turniertag der Senioren I D- bis S-Klasse

Drucken

Reiner Kober und Birgit Habben-Kober tanzen unter die Top Ten   wm rollstuhltanz 1

Es war ein aufregendes Osterwochenende voller Emotionen, das wieder einmal gezeigt hat: Tanzen verbindet. 350 Paare aus 22 Nationen waren angetreten, sich in den verschiedenen Leistungsstufen des Rollstuhltanzsportes zu messen.

Unter anderem die Farben der Vestischen Tanzsport Gemeinschaft Gr√ľn-Gold Recklinghausen e.V. vertraten in der Leistungsstufe Kombi Standard LWD 1 (Rollstuhlfahrer/in mit Oberk√∂rper- und/oder Armbehinderung im Paar mit einem Fu√üg√§nger) Reiner Kober und Birgit Habben-Kober.

Da es im Rollstuhltanz keine Altersklassen gibt, war die Konkurrenz erwartungsgem√§√ü sehr stark und teilweise 25 Jahre j√ľnger. Den Altersunterschied machte unser Paar mit seiner gro√üen Erfahrung im Turniersport wett und erreichte mit Bravour das Halbfinale. In einer hart umk√§mpften Runde, die zudem mit dem amtierenden Deutschen Meister und dem Deutschen Vizemeister prominent besetzt war, konnte sich unser sympathisches Paar mit einer nochmaligen Leistungssteigerung den hervorragenden neunten Platz ertanzen. Platz acht errangen der Deutsche Meister Christian Feess und Claudia Maierl, Platz 10 ging an den Vizemeister Klaus Berger und Susanne Neuwirth.



Weiterlesen: IPC-World Cup im Rollstuhltanz in Cuijk, Niederlande

Drucken

ehrenmitglieder und ausgeschiedeneMitglieder wählen Vorstand neu und ernennen Ehrenmitglieder

Es war eine besondere Mitgliederversammlung in einem besonderen Jahr: Seit 50 Jahren bewegt die Vestische Tanzsport Gemeinschaft Gr√ľn-Gold  Generationen im Vest Recklinghausen. Dieses Jubil√§um wurde bereits im Februar mit einem gro√üen Festakt begangen, weitere H√∂hepunkte folgen im Laufe des Jahres 2012.

Jetzt waren die Mitglieder eingeladen, den Vorstand neu zu w√§hlen. Im Rahmen dieser Wahlen kam es zu einigen Ver√§nderungen: Die langj√§hrigen Vorstandsmitglieder Gabriele Judwerschat (2. Vorsitzende), Ursula Sch√§pers (3. Vorsitzende), Hermann Sch√§pers (Pressewart) und Tanja Kreutzfeldt (Jugendwartin) traten nicht erneut f√ľr ihre √Ąmter an. 

Im Amt best√§tigt wurden, neben dem 1. Vorsitzenden Thomas Erfkemper, f√ľnf weitere Vorstandsmitglieder. Alle Wahlen erfolgten einstimmig und ohne Gegenkandidaten. Der neue Vorstand wird jetzt f√ľr zwei Jahre die Geschicke des Vereins gemeinsam mit den Mitgliedern lenken.

Weiterlesen: Mitgliederversammlung 2012

Termine
Sponsoren

sparkasse

 

 

ghsi

 

sponsor_lingk