17.08.2018

Drucken

dsc00304Am Samstag, 01. Oktober 2011, beginnt im Ruhrfestspielhaus ab 19.00 Uhr eine “Tanz-Geschichte” – nicht irgendeine, sondern eine ungewöhnliche und nicht alltĂ€gliche. Initiator ist die Raphael-Schule aus Recklinghausen – eine Förderschule fĂŒr geistige Entwicklung.

Daher wird das Thema „Inklusion“ eine wichtige Rolle spielen und die Zuschauer sollen durch Musik, Tanz und Gesang zum Nachdenken angeregt werden. Unterschiedliche Gruppen, ansonsten hĂ€ufig in ihrer Arbeit isoliert, prĂ€gen in einer gemeinsamen Tanzshow ein echtes ZusammengehörigkeitsgefĂŒhl. Die Unterschiede einzelner Schulformen und ihrer TĂ€nzerinnen und TĂ€nzer sollen verwischen und auf der BĂŒhne eine Einheit bilden.

Die Vestische Tanzsport Gemeinschaft GrĂŒn-Gold bietet den Kindern, Jugendlichen und den Betreuern in ihren großzĂŒgigen RĂ€umen ein Forum fĂŒr den baldigen Auftritt im Festspielhaus. Alle besitzen Talente und sicherlich gehört viel Mut dazu, sich öffentlich zu prĂ€sentieren.

Weiterlesen: All for one - you canÂŽt stop the beat!

Drucken

BSW-Einzelwettbewerb mit anschließenden D-Turnieren


dsc_0057Am kommenden Sonntag, 25. September 2011, richtet die Vestische Tanzsport Gemeinschaft GrĂŒn-Gold nach 2009 zum zweiten Mal ein BSW-Milonga-Turnier aus. "Milonga" - hinter dieser interessanten Wortschöpfung verbirgt sich die Bezeichnung fĂŒr die Ursprungsform des spanischen Tango - will Breitensportpaaren in Einzelwettbewerben den Weg in den Turniersport erleichtern.

ZunĂ€chst findet ein Einzel-BSW-Turnier (Mindestalter 35 Jahre) statt. Alle fĂŒr den Wettbewerb gemeldeten BSW-Paare tanzen den ersten Durchgang. Ein Viertel der bestplatzierten Paare - mindestens drei Paare / max. fĂŒnf Paare - qualifizieren sich direkt fĂŒr die Endrunde. Die nicht qualifizierten Paare tanzen den Hoffnungslauf im zweiten Durchgang. Die Paare mit den PlĂ€tzen eins und zwei haben sich zusĂ€tzlich fĂŒr die Endrunde qualifiziert. Alle Wertungen einschließlich denen der Endrunde erfolgen verdeckt.

Im Anschluss daran besteht unter Beachtung der entsprechenden Altersgruppe die Teilnahmemöglichkeit an den stattfindenden Turnieren der SEN I oder II D-Klasse nach den Regeln der Turnier-Sportordnung (TSO). Hier hat der Tanzsportverband NRW (TNW) alle bĂŒrokratischen Hemmnisse beseitigt, indem die Startkarten fĂŒr die einzelnen Paare direkt vor Ort ausgestellt werden. So haben diese die Möglichkeit, zunĂ€chst einmal Punkte und Platzierungen fĂŒr die nĂ€chst höhere C-Klasse zu sammeln, ohne sich aktuell fĂŒr den Einzelturniersport entscheiden zu mĂŒssen. Erst wenn das Punktekonto einschließlich der notwendigen Platzierungen fĂŒr den Aufstieg nach C steht, muss die Entscheidung Pro oder Contra fĂŒr den Breiten- bzw. Turniersport fallen.

Weiterlesen: Sommerpause beendet - Gastgeber VTG lÀdt zu "Milonga"

Drucken

bild 015Die achte Ausrichtung des TNW-BSW Mannschaftspokals fand am Sonntag, 18. September 2011, beim Tanzsportclub "Die Residenz" in MĂŒnster statt. Insgesamt hatten zwölf Mannschaften mit 55 Paaren gemeldet.

Die Vestische Tanzsport Gemeinschaft GrĂŒn-Gold war mit fĂŒnf Paaren vertreten, die zusĂ€tzlich von der 2. Sportwartin Gabriele Moosbauer begleitet wurden, die an diesem Tage die MĂŒnsteraner Turnierleitung mit dem TNW-Beauftragten Horst Westermann tatkrĂ€ftig unterstĂŒtzte. 



Folgende Paare vertraten die RecklinghĂ€user Stadt- und Vereinsfarben GrĂŒn-Gold:

Alfred und Bettina Meyer
Matthias Kleinschmidt und Peggy Jung
RĂŒdiger und Monika Mallmann
Dr. Lars und Ina Hahn
Lutz und Ellen Januschowski

Neben drei PflichttĂ€nzen waren zwei WahltĂ€nze zu bestimmen, die im jeweils zweiten Durchgang auch gewechselt werden konnten. Das VTG-Team prĂ€sentierte hier u.a. den Paso doble, die Rumba, den Wiener Walzer sowie den Slowfox. 

Am Ende unterlag Pokalverteidiger "Tanzsportfreunde Essen" der Mannschaft von "GrĂŒn-Gold Casino Wuppertal". Um den dritten Treppchenplatz wurde hart gekĂ€mpft. Im zweiten Durchgang konnten die von Trainer Udo Schmidt betreuten VTG-Aktiven mit einer starken Leistung und belohnt mit einem halben Punkt Vorsprung die Mannschaften aus DĂŒsseldorf und Köln hinter sich lassen. Allen Paaren dazu einen herzlichen GlĂŒckwunsch. 

Drucken

dgso20"Sonntag-Schnupperkurs" besonders fĂŒr berufstĂ€tige Paare

Erleben Sie Freude und Spaß mit Gleichgesinnten - entdecken Sie ein wunderschönes Hobby ganz neu fĂŒr sich. Unter diesem Motto richtet sich die Vestische Tanzsport Gemeinschaft GrĂŒn-Gold an alle, die in der bevorstehenden kĂ€lteren Jahreszeit etwas fĂŒr Körper, Geist und Seele tun möchten. Setzen Sie Musik in Bewegung um und halten Sie sich bitte nicht fĂŒr "tĂ€nzerisch unbegabt".

Ohne Leistungsdruck und egal, ob Discofox, Latein, Standard oder welche TĂ€nze auch immer - ob als AnfĂ€nger oder nur mit wenigen Vorkenntnissen - fĂŒr jedes Alter und fĂŒr jeden Geschmack ist mit Sicherheit etwas dabei. VTG-Tanzlehrer Dietmar Dobeleit, selbst begeisterter TĂ€nzer mit Ehefrau Heidrun, unterrichtet bereits Gruppen und wird mit viel EinfĂŒhlungsvermögen und ohne zeitlichen Druck Ihre ersten Schritte begleiten. Insider kennen Dietmar Dobeleit als bewĂ€hrten Abnehmer der PrĂŒfungen zum Deutschen Tanzsportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold schon lange und wissen seine betreuende und einfĂŒhlsame Art zu schĂ€tzen.

Weiterlesen: Freizeitsport "TANZEN" neu entdecken

Drucken

SchĂŒler und Lehrer in NRW haben jetzt Sommerferien.  Nicht so die TĂ€nzerinnen und TĂ€nzer bei der VTG. Die Termine fĂŒr das Gruppentraining der Schneidergruppen wĂ€hrend der Sommerferien können jetzt beim Gruppenprofil nachgelesen werden.

Das Endrundentraining findet in den Sommerferien wie folgt statt:
       - Do., 04.08.2011, 20:00 Uhr (Musik von Karl-Heinz Bartrow)
       - Do., 25.08.2011, 20:00 Uhr

Drucken

Bild Ralf BĂ€umerErstmals in diesem Jahr bietet die Vestische Tanzsport Gemeinschaft GrĂŒn-Gold Recklinghausen e.V. eine Kurssequenz an, die sich speziell an Einzelpersonen richtet, die Spass am Tanzen haben. Auch Paare sind dabei recht herzlich willkommen.  

Der Linedance wird „in the line“ getanzt, beziehungsweise mit vielen TĂ€nzern in mehreren Reihen. Diese Art zu Tanzen erfordert keinen Partner und es ist auch keine bestimmte Anzahl an TĂ€nzer/innen nötig. Linedance ist fĂŒr jede Altersgruppe geeignet und jeder kann mitmachen, denn die Choreografien können im Schwierigkeitsgrad an die Gruppe angepasst werden. Die Hauptsache ist, man hat Spass, sich nach Musik zu bewegen.

Es werden Schrittmuster und Schrittkombinationen aus vielen bekannten TĂ€nzen genutzt. Einige grundlegende Schrittmuster wiederholen sich dabei regelmĂ€ĂŸig. Die Musik kommt aus allen Stilrichtungen: Neben dem Bereich Country werden viele Choreografien auch auf aktuelle Musik getanzt.

Ziel in diesem Workshop ist es, den Linedance nicht als eigenstĂ€ndige Wettbewerbssportart kennenzulernen, sondern neben der Geselligkeit auch den Spass an der Bewegung im Vordergrund zu sehen. Wer möchte, kann jedoch im Rahmen einer Gruppe auch das DOSB-Sportabzeichen in der Sportart „Tanzen“ erwerben.

ZunĂ€chst sind zehn Termine direkt nach den Sommerferien in den ClubrĂ€umen des Tanzsportzentrums an der Karlstraße 75 geplant, wobei in den Herbstferien unterrichtsfreie Zeit ist. Als Starttermin ist Freitag, 16.09.2011, ab 17.30 Uhr vorgesehen. Geplant sind jeweils fĂŒnf Termine vor den Herbstferien und fĂŒnf Termine danach. Bei ausreichendem Interesse wird das Angebot fortgesetzt.

 

 

Drucken

Mit Freude prĂ€sentieren wir unseren neuen, zeitgemĂ€ĂŸeren Internetauftritt.


  • Ab sofort findet man auf der rechten Seite eine Anzeige ĂŒber die bald anstehenden tanzsportlichen Ereignisse unseres Vereins.
  • Neu ist außerdem ein Turnierarchiv, wo man ab sofort alle vom Verein ausgerichteten Turniere (ab 2010) in der gewohnten TopTurnier Ausgabe vorfinden kann.
  • Zudem gibt es die Möglichkeit, sich in ein GĂ€stebuch einzutragen und uns eine nette Wink Nachricht zu hinterlassen.
  • Der Trainingsplan wurde darstellungsmĂ€ĂŸig umstrukturiert / ĂŒbersichtlicher gemacht und eine GruppenĂŒbersicht wurde eingefĂŒgt. Zu den einzelnen Gruppen sollen nach und nach detailliertere Beschreibungen erfolgen.
  • Unter Service findet man nun auch unsere Satzung, die Sportordnung und den Aufnahmeantrag.
  • In der Anfahrtsbeschreibung gibts nun auch eine Google Karte zur einfacheren Navigation.
  • Die Galerie wurde optisch aufgehĂŒbscht und kann nun Bilder in einer grĂ¶ĂŸeren Auflösung anzeigen.
  • Außerdem existiert nun ein Menueintrag, wo sich nĂŒtzliche Links befinden, z.B. die Seite des DTV, die Turniersuche des DTV , die Tanzpartnerbörse des TNW u.a.
  • Zudem gibt es eine Suchfunktion, mit der man unsere Seite durchstöbern kann.

Wir wĂŒnschen viel Spaß mit unserer neuen Seite




Drucken

Die Termine fĂŒr's 2. Halbjahr folgen in KĂŒrze.

Drucken

FĂŒnf Turniere – einmal Latein und viermal Standard – bot die Vestische Tanzsport Gemeinschaft GrĂŒn-Gold am letzten Sonntag anlĂ€sslich der Ruhrfestspiele Recklinghausen im Rahmen der „Woche des Sports“. Insgesamt waren in den Wettbewerben 33 Paare aus vier BundeslĂ€ndern am Start.

Bedauerlicherweise litt die Veranstaltung unter dem schönen Wetter in Verbindung mit einem Feier- und BrĂŒckentag, der zahlreiche Paare wie auch Zuschauer offensichtlich veranlasste, ins GrĂŒne zu fahren. So fielen leider zwei Lateinturniere der C- und B-Klasse aus, mit denen die VTG konfrontiert wurde. Der 1. Sportwart Oliver Große, seines Zeichens auch Turnierleiter an diesem Nachmittag, managte die Situation souverĂ€n, indem er den Beginn nach hinten verschob.

Trotz dieser kleinen EinschrĂ€nkung herrschte im Hochlarmarker Tanzsportzentrum wie immer eine mitreißende AtmosphĂ€re. Die Paare der einzelnen Klassen wussten durch gute Leistungen und ansprechende FlĂ€chenprĂ€senz zu ĂŒberzeugen und animierten die Zuschauer zu lang anhaltendem Applaus.

Weiterlesen: SEN I - Turniertag im Rahmen der "Woche des Sports"

Drucken

VTG bereichert „Woche des Sports“ mit fĂŒnf Turnieren

Auch in diesem Jahr setzt die Vestische Tanzsport Gemeinschaft GrĂŒn-Gold anlĂ€sslich der Ruhrfestspiele Recklinghausen einen gesellschaftlichen Akzent. Dabei bewĂ€ltigt der Verein ein umfangreiches Programm, finden am Sonntag, 05. Juni 2011, gleich ein Latein- und vier Standardturniere im Hochlarmarker Tanzsportzentrum der VTG statt.

In diesem Jahr sind die Paare der SEN I-Klasse zu Gast (beide Partner mindestens 35 Jahre im Wettkampfjahr). Die VTG und mit ihr Turnierleiter Oliver Große freut sich, gleich bei zwei Turnieren ein eigenes Paar melden zu können.

Lutz und Ellen Januschowski werden sowohl in der Latein- als auch in der Standardsektion SEN I D starten. Gerade erst hat der Gruppensprecher der Breitensportpaare mit seiner Ehefrau am letzten Sonntag mit seinem Team „GrĂŒn“ souverĂ€n den ersten Platz belegt. Sicherlich werden viele aus der Mannschaft die Daumen drĂŒcken und fĂŒr den Einzelwettbewerb gutes Standvermögen und Erfolg wĂŒnschen.

Weiterlesen: Tanzsport im Zeichen der "Ruhrfestspiele"

Drucken

Mannschaftssport im Fokus des Turniergeschehens

Ein „volles Haus“ als stimmungsvolle Kulisse fĂŒr das erste Breitensportturnier der VTG im aktuellen Jahr. Rund 30 Paare waren am Sonntag, 29. Mai 2011, nach Recklinghausen gekommen, um in zwei DurchgĂ€ngen jeweils drei Pflicht- und zwei WahltĂ€nze zu prĂ€sentieren. Es war ein schönes Bild, als der 1. Sportwart der VTG, Oliver Große, in seiner Funktion als Turnierleiter die aus ganz NRW angereisten Paare begrĂŒĂŸte und kurz nach 14.00 Uhr zum ersten langsamen Walzer zur ausgewĂ€hlten Musik von Vereinswart Karl-Heinz Bartrow aufs Parkett bat.

Veranstalter VTG hatte insgesamt sieben Paare gemeldet, von denen zwei gemeinsam mit Paaren des TTC Rot-Weiß Silber Bochum eine kombinierte Mannschaft bildeten. Bereits nach dem ersten Durchgang zeichnete sich ein positives Bild fĂŒr das VTG-Team GrĂŒn ab, das sich in neuer Zusammensetzung an diesem Sonntagnachmittag in hervorragender Form prĂ€sentierte.

Weiterlesen: BSW-Paare der VTG bestÀtigen gute Form

Drucken

NRW-Breitensportpaare zu Gast in Recklinghausen

Am kommenden Sonntag, 29.Mai 2011, steht das Tanzsportzentrum der VTG im Hochlarmarker Stadtteilpark ganz im Zeichen desMannschaftssports. Um 14.00 Uhr wird Turnierleiter Oliver Große die ersten Paare zum langsamen Walzer auf die FlĂ€che bitten. Insgesamt gilt es, zwei DurchgĂ€nge mit drei PflichttĂ€nzen und zwei WahltĂ€nzen vor den Augen der Wertungsrichter zu bestehen, darunter auch die Lehrwartin des TNW, Heidrun Dobeleit.

Weiterlesen: BSW-Paare der VTG wollen beim Heimturnier ĂŒberzeugen!

Drucken

DSC_0538Es war ein wahrer Tanzmarathon am letzten Aprilwochenende auf der spanischen Mittelmeerinsel Mallorca. Bei den offenen Weltmeisterschaften - hier SEN II S Standard - waren allein 222 Paare am Start, darunter 100 Aktive aus Deutschland. Insgesamt dauerte die Veranstaltung 14 Stunden.

FĂŒr die Vestische Tanzsport Gemeinschaft GrĂŒn-Gold hatten auch Hansjörg und Birgit Hopp gemeldet, die bereits im Jahre 2010 einen sehr guten geteilten Rang 70 - 72 bei 219 gestarteten Paaren erreichten.

Aktuell konnten beide dieses Ergebnis noch einmal toppen und mit einem wirklich beeindruckenden 59 Platz die Heimreise antreten. Die VTG gratuliert ihrem erfolgreichen Paar recht herzlich und wĂŒnscht auch fĂŒr die Zukunft weitere große sportliche Erfolge.

Drucken

DSC_0089Mehr als 170 Mitglieder und GĂ€ste waren zur traditionellen VTG-Großveranstaltung „Tanz in den Mai“ gekommen, um zur heißen Musik von „Holiday Nights“ bis in den frĂŒhen Morgen zu tanzen. Wie immer bot der große Ballsaal, den einige Vorstandsmitglieder am Vortage mit viel Liebe zum Detail geschmĂŒckt hatten, ein „WohlfĂŒhlambiente“, das die GĂ€ste sichtlich genossen.

Nach der BegrĂŒĂŸung durch den 1. Vorsitzenden Thomas Erfkemper fĂŒllte sich die TanzflĂ€che augenblicklich – und obwohl eigentlich recht groß war sie wie immer gefĂŒhlt zu klein. Mit der einschmeichelnden Interpretation von „Chanson dÂŽamour“ im eleganten Slowfoxrhythmus war die SĂ€ngerin von Holiday Nights, Susanne Teutendorf, bei der VTG angekommen.

Hinter den Kulissen hatten viele fleißige HĂ€nde vom Betriebsausschuss und weiteren Mitgliedern der VTG unter der FederfĂŒhrung der 3. Vorsitzenden, Ursula SchĂ€pers, allerlei „Kulinarisches“ gezaubert. Ob es nun die selbst kreierte Maibowle, Hackfleischspießchen, Salatvariationen, leckere Naschereien oder der bewĂ€hrte Kartoffelsalat nebst den berĂŒhmten VTG-WĂŒrstchen waren, schon der Anblick allein eine Augenweide. Dazu gab es erlesene Weine, leckere Biere und ganz normale MineralwĂ€sser.

Zwei wunderschöne Programmpunkte der VTG-Verantwortlichen sorgten fĂŒr viel Beifall unten den Besuchern. Zum einen der Auftritt der von Andreas Hansch geleiteten integrativen „Spiegelspassgruppe“ – zum anderen zwei Darbietungen der Rollstuhltanzgruppe des MTC Essen.

15 MĂ€dchen prĂ€sentierten in einer ansprechenden Choreografie fetzigen Jazz zu „Fame“ von Lady Gaga in wunderschönen Outfits, den sie je einmal beiden Zuschauerseiten boten. DafĂŒr hatten sie vorher intensiv und lange geprobt und konnten anschließend den lang anhaltenden Beifall genießen.

Ein weiterer Höhepunkt der Auftritt von vier Rollstuhltanzpaaren, die in einer ersten Darbietung Standard und Latein prĂ€sentierten, und dann bei der spĂ€teren zweiten Darbietung die Besucher mit einer humorvollen Show in Badekleidung zu regelrechten BegeisterungsstĂŒrmen animierten. Es war einfach beeindruckend, diesen Paaren zuzuschauen, wie sie durch Tanzen „Freude pur“ verschenkten.

Wie immer verging der Abend fĂŒr die meisten wie im Fluge. Ein Trost bleibt ja – im nĂ€chsten Jahr wird man wieder bei der VTG den Wonnemonat Mai begrĂŒĂŸen.

--- Bilder gibt es hinter dem Weiterlesenlink und unter Galerie zu finden. ---

Weiterlesen: Maibowle - Spiegelspass - Rollstuhltanz

Termine
Sponsoren

sparkasse

 

 

ghsi

 

sponsor_lingk

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklÀren Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok