17.09.2019

Drucken

Comeback-Party der VTG ein voller Erfolg

Elvis und Marylin w├Ąren damals gewiss gekommen, um Karl-Heinz Bartrow ihre Aufwartung zu machen. Schlie├člich hat sich sein legend├Ąrer Ruf als DJ der VTG Gr├╝n-Gold bis in die USA verbreitet. Es gibt kaum einen Titel, den der Vereinswart des Clubs nicht parat h├Ątte. Und so waren am Samstagabend rund 100 Mitglieder und G├Ąste gekommen, um zu Ohrw├╝rmern der vergangenen Jahrzehnte eine kesse Sohle aufs Parkett zu legen.

Der gro├če Ballsaal der VTG war schon am Freitag von den Eheleuten Bartrow und Sch├Ąpers mit einem entsprechenden Outfit versehen worden. Ob nun die Juke-box oder die ber├╝hmte Gitarre von Elvis Erinnerungen hoch kommen lie├čen, fast meinte man Marylin ÔÇ×hauchenÔÇť zu h├Âren: ÔÇ×I wanna be loved by youÔÇť.

So war die Stimmung auf der Tanzfl├Ąche erfrischend ansteckend und alle aktiven und ehemaligen Mitglieder, die gekommen waren, genossen den Abend sichtlich. Selbst der Vorstand war mit sieben Personen vertreten. In der K├╝che ├╝bten Schatzmeister Peter Hoffmann und seine Frau Marlene, unterst├╝tzt von mehreren Vereinsmitgliedern, ein souver├Ąnes Regiment aus. Es gab zahlreiche div. Leckereien, die einfach k├Âstlich mundeten.

Wie immer ging der Abend viel zu schnell zu Ende, obwohl DJ Karl-Heinz schon freiwillig eine Stunde Zugabe verk├╝ndete. Vielleicht ein sch├Âner Neubeginn f├╝r viele ÔÇ×EhemaligeÔÇť, ihre VTG wieder st├Ąrker in den Blick zu nehmen. Ein besonderer Dank auch an Schatzmeister Alfred Speicher, der die Idee zu diesem Oldie-Abend entwickelte und anschlie├čend mit Herzblut organisatorisch betreute.

Drucken

VTG-Paar am letzten Wochenende in die S-Klasse aufgestiegen

Es fehlten noch genau f├╝nf Punkte, um die Summe der f├╝r einen Aufstieg in die h├Âchste Amateurklasse notwendigen 250 Z├Ąhler zu erreichen.

Am Sonntag hatte die TSG Leverkusen zu einem SEN III A-Turnier eingeladen und insgesamt hatten sich noch acht Paare trotz einiger Absagen eingefunden. Um das Ziel zu erreichen war also der dritte Platz ein absolutes Muss. Und so f├╝hrte Hans-Joachim Brozda seine Ehefrau B├Ąrbel nach uneinheitlichen Wertungsrichtermeinungen im Langsamen Walzer und im Tango mit einer Energieleistung in die restlichen drei T├Ąnze, die jeweils souver├Ąn mit einem dritten Platz gewertet wurden. Am Ende dann Jubel ├╝ber die erreichte Platzierung und ein gl├╝ckliches Paar, das f├╝r diesen Erfolg lange gek├Ąmpft hatte.

Der Verlauf der t├Ąnzerischen Karriere beider war oft gekennzeichnet von krankheits- und berufsbedingten Fragestellungen. Aber letztlich hat der im Vorstand der VTG t├Ątige Schriftf├╝hrer, der seit 1995 auch im Besitz einer Turnierleiterlizenz ist und seit 2002 Turniere aller Startklassen leitet, nie aufgegeben und mit Bravour alle Klippen umschifft. Der Erfolg hatte sich schon in 2010 angek├╝ndigt, als Hans-Joachim und B├Ąrbel Brozda als Endrundenpaar in gro├čen A-Turnieren, so in Aachen und Nideggen jeweils als Sieger das Parkett verlie├čen.

Die VTG und Trainer Michael Schneider gratulieren dem erfolgreichen Paar recht herzlich und w├╝nschen in der S-Klasse weiterhin gutes Standverm├Âgen und sportliche Erfolge.

Termine
Sponsoren

sparkasse

 

 

ghsi

 

sponsor_lingk

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erkl├Ąren Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok