25.01.2021

introIm Jubiläumsjahr des Kids- und Newcomerpokals (KNP) der TNW-Jugend – er wiederholt sich 2011 zum zehnten Mal – hat diese als Besonderheit und zur ausführlichen Vorbereitung auf den Pokal eine Trophy ins Leben gerufen. Es handelt sich um eine Serie von Breitensportturnieren, die im Wesentlichen nach den Modalitäten des KNP durchgeführt werden.

Bei der VTG GrĂĽn-Gold fand am Sonntag, 10. April 2011, bei strahlendem Sonnenschein der Auftakt zu dieser Trophy statt. Ein gutes Omen, das sich zweifellos auch auf die Gesichter der 92 Kids und Newcomer sowie der sie begleitenden Eltern, Geschwister, GroĂźeltern und Fans auswirkte.

-- Bilder finden sie in der Gallerie --

Nach einem eigens vom TNW-Jugendvorstand kreierten Jingle startete kurz nach elf Uhr Turnierleiter Oliver Große den Wettbewerb. Souverän, fast schon wie die „großen Tänzer“, bewegten sich die Kids, alle im Alter bis zwölf Jahre, auf dem Parkett. Da spielte es auch keine Rolle, dass aufgrund eines Softwarefehlers keine Rundenauslosung ausgehängt werden konnte und die Paare „auf Zuruf“ durch den Turnierleiter zu ihrer Runde aufgefordert werden mussten. Nach dem ersten Durchgang mit zwei Pflicht- und zwei Wahltänzen galt es im zweiten Durchgang nur noch zwei Wahltänze zu zeigen. Die aus drei Wertungsrichtern zusammengesetzte Jury hatte alle Hände voll zu tun, um die Leistungen der 16 Paare zu bewerten. Am Ende jedoch konnte die Turnierleitung ein eindeutiges Ergebnis ermitteln:

1. Platz:Art of Dance, Wuppertal

2. Platz:TSG Bielefeld/GrĂĽn-WeiĂź Casino GĂĽtersloh

3. Platz:TSC Rot-Silber Witten

4. Platz:TSZ Wetter/Ruhr/VTG GrĂĽn-Gold Recklinghausen

Alle Tänzerinnen und Tänzer durften sich über eine Urkunde und eine Medaille freuen. Und für jede Mannschaft gab es obendrein noch eine große Box Fruchtgummi, um die Energiespeicher wieder aufzufüllen.

Gegen 13.15 Uhr begann dann der Wettbewerb der 30 „Newcomer“-Paare. Auch hier war der Name kein Programm, die Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 18 Jahren bewegten sich auf dem Parkett ebenso sicher wie im gesamten Ablauf des Wettbewerbs. Wie auch bei den Erwachsenen ist es für die Jugendlichen nicht immer leicht, einen geeigneten Tanzpartner zu finden. Damit aus den Vereinen alle Interessierten an dieser Trophy teilnehmen konnten, „durften“ einige Jugendliche mit einem weiteren Partner doppelt tanzen. Sie feuerten sich gegenseitig an und sorgten so für eine grandiose Stimmung. Dem geübten Auge der Wertungsrichter blieb nicht verborgen, dass sich hier nicht nur erfahrene Breitensportpaare ein Stelldichein gaben, sondern auch einige neue Paare den Start in die Breitensport-Szene wagten. Nach dem zweiten Durchgang verkündete VTG-Vorsitzender Thomas Erfkemper, unterstützt von der Jugendwartin Tanja Kreutzfeldt und dem stellvertretenden TNW-Jugendvorssitzenden René Dall, folgendes Endergebnis:

1. Platz:TSG Nordhorn 1

2. Platz:TSZ Wetter/Ruhr

3. Platz:TC Blau-Gold Solingen – Blau

4. Platz:TSA Der Ring Rheine

5. Platz:TSG Nordhorn 2

6. Platz:TC Blau-Gold Solingen

7. Platz:VTG GrĂĽn-Gold Recklinghausen

Ein besonderes Dankeschön verdient der gute Service hinter dem Küchenbuffet und der Theke, der alle Aktiven und Begleiter sowie Zuschauer mit allerlei kulinarischen Leckereien versorgte und somit zum Gelingen des Turniertages beitrug.

René Dall bedankte sich im Namen der TNW-Jugend ausdrücklich für die freundliche Aufnahme und gute Durchführung dieses ersten Trophy-Turniers. Weiter geht es am 19. Juni in St. Augustin sowie am 10. Juli in Bocholt mit dem großen Höhepunkt. Weitere Informationen hierüber auf den Seiten der TNW-Jugend unter http://www.tnw.de/jugend/knp/base.htm sowie in dem PDF-Flyer unter http://www.tnw.de/jugend/knp/pdf/knp-trophy.pdf

 

Termine
  
Sponsoren

sparkasse

ghsi

sponsor_lingk

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.