16.12.2017

Drucken

Reiner Kober und Birgit Habben-Kober tanzen unter die Top Ten   wm rollstuhltanz 1

Es war ein aufregendes Osterwochenende voller Emotionen, das wieder einmal gezeigt hat: Tanzen verbindet. 350 Paare aus 22 Nationen waren angetreten, sich in den verschiedenen Leistungsstufen des Rollstuhltanzsportes zu messen.

Unter anderem die Farben der Vestischen Tanzsport Gemeinschaft GrĂŒn-Gold Recklinghausen e.V. vertraten in der Leistungsstufe Kombi Standard LWD 1 (Rollstuhlfahrer/in mit Oberkörper- und/oder Armbehinderung im Paar mit einem FußgĂ€nger) Reiner Kober und Birgit Habben-Kober.

Da es im Rollstuhltanz keine Altersklassen gibt, war die Konkurrenz erwartungsgemĂ€ĂŸ sehr stark und teilweise 25 Jahre jĂŒnger. Den Altersunterschied machte unser Paar mit seiner großen Erfahrung im Turniersport wett und erreichte mit Bravour das Halbfinale. In einer hart umkĂ€mpften Runde, die zudem mit dem amtierenden Deutschen Meister und dem Deutschen Vizemeister prominent besetzt war, konnte sich unser sympathisches Paar mit einer nochmaligen Leistungssteigerung den hervorragenden neunten Platz ertanzen. Platz acht errangen der Deutsche Meister Christian Feess und Claudia Maierl, Platz 10 ging an den Vizemeister Klaus Berger und Susanne Neuwirth.



Weiterlesen: IPC-World Cup im Rollstuhltanz in Cuijk, Niederlande

Drucken

ehrenmitglieder und ausgeschiedeneMitglieder wÀhlen Vorstand neu und ernennen Ehrenmitglieder

Es war eine besondere Mitgliederversammlung in einem besonderen Jahr: Seit 50 Jahren bewegt die Vestische Tanzsport Gemeinschaft GrĂŒn-Gold  Generationen im Vest Recklinghausen. Dieses JubilĂ€um wurde bereits im Februar mit einem großen Festakt begangen, weitere Höhepunkte folgen im Laufe des Jahres 2012.

Jetzt waren die Mitglieder eingeladen, den Vorstand neu zu wĂ€hlen. Im Rahmen dieser Wahlen kam es zu einigen VerĂ€nderungen: Die langjĂ€hrigen Vorstandsmitglieder Gabriele Judwerschat (2. Vorsitzende), Ursula SchĂ€pers (3. Vorsitzende), Hermann SchĂ€pers (Pressewart) und Tanja Kreutzfeldt (Jugendwartin) traten nicht erneut fĂŒr ihre Ämter an. 

Im Amt bestĂ€tigt wurden, neben dem 1. Vorsitzenden Thomas Erfkemper, fĂŒnf weitere Vorstandsmitglieder. Alle Wahlen erfolgten einstimmig und ohne Gegenkandidaten. Der neue Vorstand wird jetzt fĂŒr zwei Jahre die Geschicke des Vereins gemeinsam mit den Mitgliedern lenken.

Weiterlesen: Mitgliederversammlung 2012

Drucken

Neu bei der VTG!

Zumba mit Doreen Pelizaeus
ab Mittwoch, 28.03.12,  20.00 - 21.00 Uhr, Saal 3.2
Kosten fĂŒr aktive Mitglieder: 5,- € zusĂ€tzlich zum Mitgliedsbeitrag.
FĂŒr alle, die nur Zumba tanzen möchten und neu zur VTG stoßen: 14,- € im Monat.

Auch der Line-Dance geht in die nÀchste Runde!
Ab dem 20.04.12, zehnmal, immer freitags von 17.30 -18.30 Uhr!
Kosten fĂŒr Mitglieder: 20,- €
fĂŒr GĂ€ste: 40,- €.

Drucken

tanzkurs sehbehinderte 1Tanzkurs fĂŒr Sehbehinderte mit dem Ehepaar Fremerey gestartet

Wenn Werner Fremerey ĂŒber seinen neuen Tanzkurs spricht, gerĂ€t er gleich ins SchwĂ€rmen: "So eine tolle Gruppe zu unterrichten, ist wunderbar! Dass die Paare besondere Freude am Tanzsport haben, ist beinahe körperlich zu spĂŒren."

Wer ist diese Gruppe, die unseren Trainer so begeistert? Der Blinden- und Sehbehindertenverein Recklinghausen mit seiner Bezirksvorsitzenden Dr. Tollkamp-Schierjott ist auf die Vestische Tanzsport Gemeinschaft GrĂŒn-Gold Recklinghausen e.V. zugekommen und hat angefragt, ob es möglich ist, in unseren RĂ€umlichkeiten einen Kurs fĂŒr ihre Mitglieder zu buchen. 

Mittlerweile unterrichtet das Ehepaar Fremerery die kleine, symphatische Gruppe am Montagabend. Im Kurs werden die Schritte der Standard- und LateintĂ€nze in etwas anderer Form vermittelt. So ist es besonders wichtig, sich zunĂ€chst in die Musik einzufĂŒhlen. Das geschieht, sowie das Erlernen der Grundschritte, zunĂ€chst in einem großen Kreis. Danach geht es dann in den "Nahkampf": Hier werden die Schritte verfeinert, immer unter der Anleitung der sanften Stimme des Trainers.

Weiterlesen: VTG bietet einmaliges Angebot in NRW

Drucken

scannen0002 Martin Kaleta ist Vertreter der Kinder und Jugendlichen im VTG-Vorstand

Die Jugendarbeit hat der VTG-Vorstand als eines der wichtigsten Themenfelder der nĂ€chsten Jahre erkannt und weiterentwickelt. So sind mit den beiden Hip Hop- bzw. Modern Dance/BĂŒhnentanz-Gruppen von Anna Ilchenko und Andreas Hansch auch die bei Kindern und Jugendlichen "angesagten" Tanzrichtungen vorhanden. DarĂŒber hinaus gibt es noch eine ebenfalls von Anna Ilchenko als neuer Trainerin betreute Kindergruppe und die von Doreen Pelizaeus betreuten Jugendgruppen am Mittwoch. Die Mitgliederzahlen in diesen Gruppen sprechen fĂŒr sich: Es gibt ein gutes Angebot in unserem Verein.

Die Jugendlichen waren im Vorfeld der Vorstandsneuwahlen im Rahmen einer Mitgliederversammlung am 22. MĂ€rz 2012 um 19.30 Uhr im Clubheim aufgerufen, in einer Jugendversammlung ihren neuen Vertreter fĂŒr den Vorstand der VTG zu wĂ€hlen. 


Die bisherige Jugenwartin Tanja Kreutzfeldt trat aus beruflichen GrĂŒnden nicht noch einmal zur Wahl an. Zum neuen Jugendwart wĂ€hlten die Kinder und Jugendlichen einstimmig Martin Kaleta. Zu seinem Stellvertreter wurde ebenfalls einstimmig Andreas Wiechers gewĂ€hlt.

Weiterlesen: VTG-Jugend wÀhlt neuen Jugendwart

Drucken

lm sen ii s hopp 2012 VTG bei Landesmeisterschaft in Greven hervorragend vertreten

Schlachtenbummler, Fans und ĂŒberdurchschnittlich viele Zuschauer: Die Resonanz auf die vom TSC Ems-Casino Blau Gold Greven e.V. ausgerichtete Landesmeisterschaft stellte die Turnierleitung um Dagmar Stockhausen vor die Herausforderung, die Musik fĂŒr die tanzenden Paare hörbar zu machen. Mit einem krĂ€ftigen Drehen am LautstĂ€rkeregler meisterte das TurnierbĂŒro auch diese HĂŒrde mit Bravour.

29 Paare waren letztlich im Vereinsheim angetreten, um die Meisterschaft auszutragen. Die VTG-Farben vertraten neben dem Ehepaar Hopp das Ehepaar Scharpenberg und das Ehepaar Brollik, die knapp das Finale verpassten. 
   
Mit einer herausragenden Leistung in allen TĂ€nzen gelang dem Ehepaar Hopp der Durchmarsch in die Endrunde. Das Siegerpodest war jetzt zum Greifen nahe und mit einer nochmaligen Steigerung der Leistung glang es dem sympathischen Paar, sich souverĂ€n auf den zweiten Treppchenplatz zu tanzen. Geschlagen geben mussten sich unsere TĂ€nzer lediglich den jetzt dreimaligen Landesmeistern Bernd Farwick und Petra Voosholz.

Drucken

dsc_0037VTG begeht ihr JubilÀum mit einem Festakt im Tanzsportzentrum

Der 19. Februar 2012 wird bei den Beteiligten lange in Erinnerung bleiben. Mit einem festlichen Empfang begingen Vorstand, Mitglieder und zahlreiche GĂ€ste der Vestischen Tanzsport Gemeinschaft GrĂŒn-Gold Recklinghausen e.V. diesen JubilĂ€umstag, der zweifellos als einer der Höhepunkte in diesem Jahr als generell auch im gesellschaftlichen Leben der VTG seinen besonderen Platz behalten wird.

Im festlich geschmĂŒckten Saal begrĂŒĂŸten acht Musiker der Jazzband „Memphis PC“ einen nicht enden wollenden Strom von erwartungsvollen GĂ€sten. Der 1. Vorsitzende, Thomas Erfkemper, begrĂŒĂŸte neben den ca. 300 erschienenen Mitgliedern zahlreiche Vertreter aus Politik, Verwaltung, Sport und partnerschaftlich verbundenen Institutionen. Stellvertretend fĂŒr viele seien genannt:

den BĂŒrgermeister der Stadt RE, Wolfgang Pantförder, Landrat Cay SĂŒberkrĂŒb, den 1. Vorsitzenden des Tanzsportverbandes NRW, Josef Vonthron, Pressewart Norbert Jung sowie die Lehrwartin Heidrun Dobeleit, Herrn Sprick vom Stadtsportverband, Herren Haase und Twachtmann von der Sparkasse Vest Recklinghausen sowie Herrn KĂŒgler vom Verein fĂŒr Bergbau- und Industriegeschichte.

Weiterlesen: In 50 Jahren viele "Generationen bewegt"

Drucken

2012-02-19 15.49.59Der 19. Februar 2012 wird ein denkwĂŒrdiger Tag in der Geschichte der Vestischen Tanzsport Gemeinschaft GrĂŒn-Gold bleiben. Im heimischen Recklinghausen beging  der Club mit einem festlichen Empfang sein 50jĂ€hriges Bestehen, wĂ€hrend Hans-Georg und Barbara Strunk viele Kilometer weiter bei den vom TC Blau-Gold Solingen e.V. ausgerichteten Landesmeisterschaften fĂŒr SEN IV Paare auf dem Parkett standen.

Turnierleiterin Dagmar Stockhausen, aufgrund der fĂŒnften Jahreszeit mit zahlreichen karnevalistischen Accessoires versehen, begrĂŒĂŸte nach einigen Abmeldungen noch insgesamt zehn Paare in der S-Klasse. Hans-Georg und Barbara Strunk hatten erst vor kurzem von der Startklasse III S in die IV S gewechselt, wo sie bereits in den letzten Turnieren mit ersten und zweiten PlĂ€tzen auf sich aufmerksam machten. 

Sechs Paare zogen mit deutlichem Vorsprung in die Endrunde ein. In allen fĂŒnf TĂ€nzen gewannen Strunks anschließend souverĂ€n und verwiesen die bisherigen fĂŒnffachen Landesmeister dieser Klasse, Armin und Ute Walendzik vom TSC BrĂŒhl, auf Rang zwei. Dritte wurden Nahne und Marianne Johannsen vom TSZ Wetter-Ruhr.

Die VTG gratuliert ihrem erfolgreichen Paar auf das herzlichste und freut sich mit beiden ĂŒber den "vergoldeten Einstieg" in die neue Klasse.

Drucken

lm2012Am letzten Sonntag, dem 12. Februar 2012, richtete der TSC Mondial Köln e.V. die Landesmeisterschaften der SEN I in den Klassen D bis A aus.

Die VizeprĂ€sidentin des TNW, Dagmar Stockhausen, freute sich, trotz Vollsperrung der Autobahn und sibirischen Temperaturen, viele TĂ€nzer begrĂŒĂŸen zu können. Insgesamt waren 63 Paare im bis auf den letzten Platz gefĂŒllten Vereinsheim am Start, darunter allein in der A-Klasse 20 Paare.

Die Farben der Vestischen Tanzsport Gemeinschaft GrĂŒn-Gold Recklinghausen vertraten Christoph Kettermann und Anja Wilhelm, die erst vor kurzem in das Turniergeschehen eingestiegen sind. Schon beim Eintanzen zeigten sich alle TĂ€nzerinnen und TĂ€nzer hoch motiviert. Kettermann/Wilhelm ließen sich davon nicht beirren und zogen mit einer starken Leistung ĂŒber Vorrunde und Semifinale in die Endrunde ein.

Am Ende verwiesen sie 15 Paare auf die hinteren PlĂ€tze und erreichten einen hervorragenden 5. Rang in diesem starken Feld. SouverĂ€ne Landesmeister wurden Markus und Monika Scheffler von GrĂŒn-Gold-Casino Wuppertal. Die Vestische Tanzsport Gemeinschaft gratuliert ihrem erfolgreichen Paar recht herzlich und wĂŒnscht auf dem Weg in die S-Klasse weiterhin viel Erfolg und Standvermögen.

Drucken

Wenn die Vestische Tanzsport Gemeinschaft GrĂŒn-Gold Recklinghausen e.V. am 16. Februar 2012 offiziell ihr 50jĂ€hriges Bestehen begeht, ist in unserer heutigen schnelllebigen Zeit kaum noch nachzuvollziehen, dass im Januar 1962 eine kleine Handvoll Tanzbegeisteter beschloss, einen Tanz-Turnier-Kreis GrĂŒn-Gold Recklinghausen (TTK) aus der Taufe zu heben.

So vermeldet die aktuelle Chronik der VTG die „Geburtsstunde" unter dem Stichtag 16. Februar 1962:

Offizieller Aufnahme-Antrag des TTK Recklinghausen in den Deutschen Tanzsportverband e. V. (DTV) im Deutschen Sportbund (DSB).

Dieser Tag war auch ein geschichtstrĂ€chtiges Datum fĂŒr die junge Bundesrepublik Deutschland, an das die VTG bewusst erinnern möchte, als am 16./17. Februar 1962 die NordseekĂŒste von der stĂ€rksten Sturmflut seit ĂŒber 100 Jahren getroffen wurde. Es war die Nacht, als die Deiche brachen und die Hansestadt Hamburg im Wasser versank – ĂŒber 300 Tote waren zu beklagen und 60 000 Menschen wurden obdachlos.

Weiterlesen: 50 Jahre Tanzsport im Vest Recklinghausen

Drucken

strunk turniere januar 2012Ehepaar Strunk auch in der SEN IV S-Klasse nur schwer zu schlagen

Startklassenwechsel sind nicht immer einfach. So manches Turnierpaar hat sich nach einem altersbedingten "Erststart" in der nun "richtigen" Klasse neu orientieren mĂŒssen. Zumal die Konkurrenz im Regelfall auch nicht schlĂ€ft.

Anders beim Wechsel unseres Ehepaars Strunk von der SEN III S- in die SEN IV S-Klasse im Januar. Bereits das erste Turnier, ausgerichtet vom TSC Mondial Köln, war ein voller Erfolg. Aus dem Stand erreichte das erfahrene Paar der VTG hier den 2. Platz von 11 gestarteten Paaren. 

   Foto:  Homepage TTC Rot-Gold Köln        

Weiterlesen: Erfolgreicher Beginn in neuer Starklasse

Drucken

Im November fand in DĂŒsseldorf der TNW Breitensport-Kombilehrgang statt.

FĂŒr Interessierte wurde diesmal Seniorentanz vorgestellt. Unsere Tanzleiterin fĂŒr Seniorentanz, Barbara Steltner, tanzte mit den anwesenden Tanztrainern SeniorentĂ€nze.

Mit viel Spaß und Elan hatten sich viele Tanzbegeisterte auf der TanzflĂ€che getroffen und stellten fest, dass diese TĂ€nze so einfach gar nicht sind! Im Gegenteil: man muss sich sehr konzentrieren und die vielen Partner und Richtungswechsel sind fĂŒr manchen doch eine Herausforderung.

Am Nachmittag hatte Heidrun Dobeleit, die Lehrgangswartin des TNW, eine Abschlussveranstaltung organisiert. Da durfte der Seniorentanzkreis der VTG auftreten und zeigen, wie „ echte“ Senioren tanzen.

24 TĂ€nzerinnen und TĂ€nzer machten sich auf den Weg nach DĂŒsseldorf. Die meisten trafen sich auf dem RecklinghĂ€user Bahnhof und reisten mit Bahn und Straßenbahn an. Bei der Hinfahrt wurde viel erzĂ€hlt, gescherzt und gelacht. Aber auch die ein oder andere Frage: Wie geht die Figur nochmal? Mit welchem Fuß fange ich an?...

Weiterlesen: VTG Senioren beim Breitensportkombi des TNW

Drucken

niervaert cup 2012_2Ehepaar Hopp erreicht das Halbfinale in Klundert/Niederlande

Die Konkurrenz war stark und namhaft: Paare aus Holland, Belgien, Frankreich, Italien und Deutschland kĂ€mpften um die Platzierungen. Die VTG-Farben vertraten erneut bei einem hochklassigen Turnier im Ausland Birgit und Hansjörg Hopp. Die erfahrenen TĂ€nzer der SEN II S-Klasse konnten sich in einem spannenden Turnierverlauf bis ins Semifinale tanzen.

Mit einer nochmaligen Steigerung ihrer Leistung in dieser Runde gelang dem routinierten und international erfahrenen Paar schließlich ein hervorragender 11. Platz bei 35 gestarteten Paaren. 

Die Semifinalisten aller von ihnen getanzten Landesmeisterschaften und Teilnehmer der 48er Runde bei den GOC Mannheim von 1997 bis 2002 haben damit einmal mehr unter Beweis gestellt, dass ihnen ein Platz im Oberhaus des Tanzsportes gewiss ist. Hinzu kommt eine bewundernswerte Energie, auch nach gesundheitlich erzwungenen Pausen immer wieder in die vorderen RĂ€nge zu tanzen.

Die VTG gratuliert ihrem erfolgreichen Paar herzlich und wĂŒnscht weiterhin gutes Standvermögen und viel Erfolg im nationalen und internationalen Tanzsport.     
 

Drucken

p1010130VTG-Paar Möser/Scholz brilliert bei „OWL tanzt"

Den 12. uns 13. November 2011 werden Ulrich und Hannelore Scholz von der Vestischen Tanzsport Gemeinschaft noch lange in Erinnerung behalten. In Recklinghausen fand am Samstag der GrĂŒn-Gold-Ball statt und in Bielefeld holten sich beide an diesem Tage beim Mammutturnier „Ostwestfalen tanzt" (OWL) weitere Punkte und Platzierungen in ihrer Altersklasse SEN III B fĂŒr den demnĂ€chst geplanten Aufstieg nach A.

Bei insgesamt 19 startenden Paaren verwiesen Möser/Scholz die Konkurrenz auf die hinteren PlĂ€tze. Was am Samstag gut begann, wurde am Sonntag fortgesetzt. Erneut konnten sie bei 20 gestarteten Paaren mit einer bemerkenswerten Leistung Platzziffer 1 erringen. Damit nicht genug, standen sie ein letztes Mal an diesem Tage auf dem Parkett und nahmen noch an einem Turnier der Klasse SEN II B teil. Trotz der jĂŒngeren Konkurrenz und am eigenen Limit angekommen, erreichten sie einen exzellenten 5. Rang von 24 Paaren. Bei diesen großen Startfeldern war der eigentlich zu diesem Zeitpunkt noch nicht vorgesehene Aufstieg perfekt und die erforderliche Punktzahl von 200 deutlich ĂŒberschritten.

Weiterlesen: Mit "Paukenschlag" in die A-Klasse aufgestiegen

Termine
Sponsoren

sparkasse

 

 

ghsi

 

sponsor_lingk