09.03.2021

Im heutigen Kurzportr├Ąt m├Âchten wir Ihnen Aylin Jezfeld vorstellen, die mit Elena Kirsten und Emilia van de Weyer die Trainerpr├╝fung bestanden hat und ebenfalls aus dem Nachwuchs der Tanzsportgemeinschaft hervorgeht.

 

Aylin Jezfeld

 

F├╝r Aylin geh├Ârt das Tanzen bereits seit l├Ąngerer Zeit zu ihrem Leben und hat dort einen festen Platz eingenommen. Diese Leidenschaft f├╝r das Tanzen war dann auch der Grund, dass Aylin sich dazu entschieden hat, nun den Trainerschein zu machen und im Anschluss auch zu unterrichten. Der Lizenzerwerb war auf der einen Seite zwar anstrengend, hat Aylin aber zugleich viel Spa├č gemacht. Der Erwerbslehrgang bestand aus zwei Modulen: ein Basis-Modul widmete sich der Theorie und der Praxis; das Aufbau-Modul vertiefte und erweiterte das Basis-Modul. Inhalte des Lehrgangs waren zum Beispiel die Planung einer Trainingsstunde/-einheit, das Leiten von Gruppen und nat├╝rlich eine F├╝lle an Theorie. Mit der bestandenen Pr├╝fung wurde Aylin Jezfeld dann im Anschluss an den Lehrgang mit der Trainerlizenz ausgezeichnet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die VTG-Recklinghausen gratuliert abschlie├čend zur Vorstellungsreihe nochmals Aylin Jezfeld, Emilia van de Weyer und Elena Kirsten herzlichst zu den bestandenen Trainerpr├╝fungen und freut sich nun drei junge und engagierte Trainerinnen aus dem eigenen Nachwuchs der Vestischen Tanzsportgemeinschaft Gr├╝n-Gold Recklinghausen in ihren Reihen zu haben.

Emilia v. d. Weyer

Nachdem wir letzte Woche im Zuge des Artikels zu den bestandenen Trainerlizenzen unsere neuen Trainerinnen vorgestellt haben - letzte Woche Elena Kirsten im Portr├Ąt-, soll die Vorstellung nun mit dem Portr├Ąt von Emilia van de Weyer fortgesetzt werden.

Die Tanzsportgemeinschaft VTG-Recklinghausen freut sich mit Emilia van de Weyer eine weitere engagierte und leidenschaftliche HipHop-T├Ąnzerin und nun auchTrainerin in ihren Reihen zu haben. F├╝r Emilia war der Lizenzerwerbslehrgang in doppelter Weise ein wichtiges Ereignis. Zum Einen war der Erwerb der Trainerlizenz ein pers├Ânliches Ziel, welches sie sich als T├Ąnzerin gesteckt hat, zum Anderen half der Lehrgang auch als Motivationsschub in der schwierigen Zeit der Corona-Pandemie. Ihr Fazit zur Ausbildung f├Ąllt durchweg positiv aus, da die Lehrgangsleiter durch eine ausgewogene Kombination von Theorie- und Praxisteilen einen abwechslungsreichen Lehrgang geschaffen haben, der ihr immer viel Spa├č gemacht hat und sehr motivierend war. Au├čerdem bot der Lehrgang auch auf der sozialen Ebene eine Bereicherung, da der Kurs eine M├Âglichkeit geschaffen hatte, um neue Leute kennenzulernen, mit denen man das gleiche Hobby und auch die Leidenschaft f├╝r das Tanzen teilen kann.

Verringerte Sonneneinstrahlung, bestm├Âglicher UV-Schutz im Tanzsportzentrum entlastet K├╝hlanlage

 
Was macht das Tanzsportzentrum der VTG Gr├╝n-Gold so besonders? Die Lage mitten im Stadtteilpark Hochlarmark am Fu├če des Landschaftsparks ÔÇ×Halde HohewardÔÇť, die idealen Bedingungen zum Tanzen in vier gro├čen S├Ąlen auf zwei Etagen mit ├╝ber 900 m┬▓ Eichenparkett, der wundersch├Âne Ballsaal mit einer Raumh├Âhe von mehr als sechs Metern, in dem Veranstaltungen mit 250 Teilnehmern m├Âglich sind? Ja, alles das bietet unser Tanzsportzentrum. Aber besonders begeistert sind Vereinsmitglieder wie auch G├Ąste der hochrangigen Tanzturniere und beliebten monatlichen Tanztreffs vom einmaligen Ausblick. Die riesige Panorama-Fensterfront, die sich mit mehr als 100 Quadratmetern ├╝ber die gesamte H├Âhe und Breite des VTG-Tanzsportzentrum erstreckt, gibt den Blick frei auf die gr├╝ne Halde Hoheward mit dem Horizontal-Observatorium und dem im Vordergrund lauernden roten Drachen.

Mit dieser Fensterfront waren allerdings auch Nachteile verbunden. Sind im Sommer die Au├čentemperaturen hoch ÔÇô und sie waren in den vergangenen Jahren zeitweise extrem hoch ÔÇô und strahlt die Sonne nachmittags in die Tanzs├Ąle, dann ist die K├╝hlanlage des Bel├╝ftungssystems ├╝berfordert. Die Temperaturen steigen extrem an, und ausge├╝bter Tanzsport wird zu einer ernsthaften ÔÇ×HerausforderungÔÇť. Abhilfe soll die aufw├Ąndige Innenbeschattung schaffen, die inzwischen von einer Fachfirma installiert worden ist.

Das Hightech-System im gro├čen Saal wie auch im Obergeschoss kombiniert zwei Eigenschaften auf optimale Weise: Einerseits bietet es einen effektiven Hitzeschutz durch gr├Â├čtm├Âgliche Abweisung der einstrahlenden Sonnenenergie inklusive der gef├Ąhrlichen UV-Strahlung. Damit wird  im Sommer die K├╝hlanlage entlastet. Anderseits wirkt es innen w├Ąrmeisolierend und f├╝hrt so zur nachhaltigen Einsparung von Heizenergie im Winter. Wir erh├Âhen also die Energieeffizienz unseres Tanzsportzentrums und sparen somit CO2 und Kosten ein. 

Au├čerdem werden die Tanzsportler und -sportlerinnen bei starker Sonneneinstrahlung nicht mehr geblendet. Trotzdem ist die freie Durchsicht nach Au├čen dank patentierter Transparenz gew├Ąhrleistet und eine nat├╝rliche Raumausleuchtung mit Tageslicht sichergestellt.

Diese Neuerung erlaubt uns, dem kommenden Sommer freudig entgegenzusehen, in dem hoffentlich Training und Turniere in unserem Tanzsportzentrum unter verbesserten Bedingungen wieder m├Âglich sein werden.

Text: Helmut Lenk und Udo Peters
Fotos: Udo Peters

 2021 02 15 Innenansicht alt

 2021 02 15 Innenansicht neu
Beschattung im Gro├če Saal des Tanzsportzentrum im Sommer 2020 Beschattung nach Einbau im Februar 2021

Die Zeiten der Corona-Pandemie bringen neben den etwas ern├╝chternden Nachrichten und der momentan immer noch andauernden Schlie├čung unseres Tanzsportzentrums auch gute Nachrichten mit sich. Die VTG-Recklinghausen darf sich ├╝ber drei neue HipHop Trainerinnen freuen; Elena Kirsten, Emilia van de Weyer und Aylin Jezfeld haben erfolgreich im Jahr 2020 ihre Trainerlizenzen bestanden und k├Ânnen damit aktiv das Training im HipHop-Bereich unseres Vereins gestalten. Der Vorstand h├Ątte sich gefreut den erfolgreichen Abschluss der Lehrg├Ąnge geb├╝hrlich feiern zu k├Ânnen, jedoch erlaubte Corona dies bisher nicht. Wir m├Âchten aber unsere neuen Trainerinnen vorstellen und ihnen jeweils ein kurzes Port├Ąt widmen.

 

In unserem heutigeElena Kirsten 02n Portr├Ąt m├Âchten wir zun├Ąchst Elena Kirsten vorstellen, f├╝r die mit dem erfolgreichen Abschluss des Trainerlehrgangs ein langer Wunsch in Erf├╝llung gegangen ist. Durch ihre Begeisterung f├╝r das Tanzen und dem Spa├č an der Erstellung von Choreographien hat Elena bereits seit ihrem 8. Lebensjahr den Traum einmal Tanztrainerin zu werden, um ihre Leidenschaft und ihr Wissen anderen weiter zu geben. Ein erster Schritt hin zur beruflichen T├Ątigkeit als Trainerin ist nun mit der ├ťbungsleiter-C Breitensportlizenz f├╝r Elena Kirsten erfolgreich gemeistert. Neben dem Lehrgang vom 14.08.2020 bis zum 11.10.2020, in dem Theorie und Praxis auf dem Lehrplan standen, konnte Elena Kirsten in der abschlie├čenden Pr├╝fung ÔÇô die sie mit Aylin Jezfeld zusammen leitete -  die Ausbilder mit ihrem Gelernten und einer sehr guten Lehrprobe mehr als von ihren F├Ąhigkeiten ├╝berzeugen und bekam im Anschluss die Trainerizenzen ├╝berreicht. Elena Kirsten freut sich auf die Zeit nach Corona und ein baldiges Zusammenarbeiten mit den Kindern, denen sie gerne ihre Liebe zum Tanzen und nat├╝rlich auch ihr Wissen weitergeben m├Âchte.

 

 

 

 

(Bild: Elena Kirsten)

 

    Liebe Mitglieder und Freunde der VTG,

 

 Blumemit gro├čer Sorge erf├╝llt viele Menschen die aktuelle Corona-Pandemie, die uns auch in n├Ąchster Zeit im Lockdown noch viele schmerzliche Einschr├Ąnkungen abverlangt. Zudem geh├Ârt wohl die Mehrheit unserer Mitglieder schon vom Alter her zur Risikogruppe, die besonders auf sich achtgeben muss. Die Kontaktbeschr├Ąnkungen und damit der Wegfall zahlreicher sozialer Kontakte bedr├╝cken uns dabei besonders. Denn das Tanzen in der Gemeinschaft mit Freunden ist nicht nur ein sportliches FitnessProgramm, das dem K├Ârper gut tut, sondern es gibt auch Lebensfreude und Selbstvertrauen.

Leider ist unser beliebter Tanzsport zurzeit aufgrund beh├Ârdlicher Verbote nicht erlaubt und das Clubhaus geschlossen. Gleichwohl erleben wir in unseren Reihen aber vielf├Ąltige Formen von gegenseitiger Hilfe, wo wir zum Beispiel ├╝ber die sozialen Medien Verbundenheit und pers├Ânliche Zuwendung erfahren d├╝rfen. Dazu z├Ąhlen auch die guten Kontaktm├Âglichkeiten ├╝ber unsere Padlet-Plattform, wo wir zahlreiche aktuelle ├ťbungsvideos unserer TrainerInnen f├╝r das ÔÇ×Tanzen-ZuhauseÔÇť eingestellt haben. 

Wir w├╝nschen Ihnen eine sorgenfreie Adventszeit und ein friedvolles Weihnachtsfest gemeinsam mit Ihren Familien. Bleiben Sie im neuen Jahr 2021 gesund, passen Sie auf sich und Ihre Lieben auf. Die Tuschezeichnung der K├╝nstlerin Brigitte Wollert aus Arnis, der mit 300 Einwohnern kleinsten Stadt Deutschlands, zeigt uns zwei Bl├╝ten. Insbesondere die rote Lotusbl├╝te ist Symbol der Wiedergeburt, wenn sie aus der Dunkelheit des Wassers hervortritt, um ihre einzigartige Farbe im Tageslicht der Oberfl├Ąche zu entfalten. Sie verk├Ârpert Herz, Leidenschaft, Liebe und Freundlichkeit einer guten Partnerschaft wie die Sch├Ânheit und Anmut eines Tanzes. Halten wir statt Tr├╝bsal und Angst immer dieses hoffnungsfrohe Bild vor Augen. Lassen Sie uns trotz Corona zusammenstehen und gegenseitig st├╝tzen. Bitte geben Sie nicht die Zuversicht auf, dass auch am Ende des l├Ąngsten Tunnels erneut das Tageslicht erscheint, damit wir uns endlich wieder umarmen, miteinander tanzen und feiern d├╝rfen.

 

Das w├╝nscht Ihnen und Euch der VTG-Vorstand von ganzem Herzen und mit tanzsportlichen Gr├╝├čen.

 

Bild: "Lotus 1" [Atelier f├╝r freie Malerei/ www.brigitte-wollert.de]


Aufgrund der beh├Ârdlichen ÔÇ×VerordnungÔÇť
vom 30.10.2020 ist das VTG-Clubhaus
ab Montag, dem 2. November 2020, bis auf Widerruf
geschlossen.
 
Die R├Ąumlichkeiten d├╝rfen nicht mehr f├╝r den Trainingsbetrieb
sowie Zusammenk├╝nfte oder sonstige Treffen genutzt werden.
Bleiben Sie gesund!
 
Recklinghausen, 30.10.2020
der VTG-Vorstand

 
Am 31.10. & 07.11.2020 wird es von jeweils 16:00 - 18:00 Uhr in unseren Clubr├Ąumlichkeiten
eine Latin Lecture mit Adriano Serci geben,den einige Clubmitglieder auch als Discofox-Trainer
Adriano Serci1
unseres Vereins bereits kennen.Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Der Termin am 7.11.2020 muss leider wegen der neuen Corona-Bestimmungen entfallen und wird evtl.am 19.12.2020 nachgeholt.
 
 
Teilnahme an nur einem Tag: 30ÔéČ pro Person
Teilnahme an beiden Tagen: 50ÔéČ pro Person

Anmeldungen nimmt Adriano Serci per Mail oder telefonisch entgegen:
 
Tel.: 0151-26115577
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Grafik: Jasmin & Adriano Serci
Text: Marcus Sommer-Krick
 

Am vergangenen Dienstag (15.09.2020) besuchte Patrick das Training unserer Leistungsgruppen im HipHop-Bereich unter der Leitung von Anna Kusnetsov und entf├╝hrte die T├Ąnzer*innen in die Welt des Poppin (zu Poppin vgl. https://www.vtg-recklinghausen.de/.../9678-15-09-2020...).

Vor dem Spiegel wurden unter Anleitung von Patrick die Bewegungen des Poppin-Styles trainiert und dabei der gesamte K├Ârper mit komplexen Bewegungsmustern gefordert. Auch veranschaulichte er in der Pr├Ąsentation von Bewegungsabl├Ąufen, welche M├Âglichkeiten an Bewegungen, Isolationen und auch Illusionen das Poppin bietet.

Das Training unter Corona-Bedingungen war gut besucht und machte sowohl Patrick als auch Anna und ihren T├Ąnzer*innen viel Spa├č. Einige Fotos gibtÔÇÖs demn├Ąchst in der Galerie (hier Klicken).

 

 

Text: Marcus Sommer-Krick
Bilder: Udo Peters

     2020 09 15 Thepat

2020 Plakat Discofox 01
 
      
N├Ąchste Woche Samstag wird es ein offenes Nachholtraining f├╝r den DiscoFox-Kurs von Adriano Serci geben mit der M├Âglichkeit f├╝r Interessierte zum kostenlosen schnuppern.
 
Wegen der Einschr├Ąnkungen durch Corona muss die Anzahl der interessierten Personen auf "18" (zus├Ątzlich zu den Teilnehmern des DiscoFox--Kurses) beschr├Ąnkt werden. Daher melden Sie sich bitte mit einer E-Mail an die Gesch├Ąftstelle (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) an - es gilt die Reihenfolge der Eing├Ąnge der Anmeldungen.
 
Das Training findet im gro├čen Saal unseres Vereinsheims (Karlstra├če 75, 45661 Recklinghausen) von 17:00-20:00 Uhr statt.
 
 
 
 
Text: Marcus Sommer-Krick
Plakat: Marcus Sommer-Krick
Bild: Tolga Duman

Patrick aka THEPAT als Gast-Trainer bei "Dancemood" & "Bodytalk"

 
   

Am 15.09.2020 besucht Patrick (26 Jahre aus Bochum) das Training unserer Leistungsgruppen im Hip Hop-Bereich unter der Leitung von Anna Kusnetsov.

Patrick ist aktiver Poppin-T├Ąnzer und Teilnehmer einiger internationaler Turniere und Sieger beim Easy7, get up Battle (3x), Dance ip und dem free Spirit Festival.

Mit dem Tanzstil Poppin erweitern unsere Leistungsgruppen ihr Spektrum im Tanzen und entwickeln ihre F├Ąhigkeiten in einem weiteren Tanzstil. Poppin ist ein Tanzstil aus dem Bereich Breakdance und besticht durch langsame Roboter ├Ąhnliche Bewegungen in Verbindung mit weichen und flie├čenden Bewegungen. Durch Muskelkontraktion und -entspannung und den exakten Isolationen von Bewegungen kreiert man im Poppin die dem Tanzstil eigenen Bewegungsmuster.

Die beiden Gruppen und ihre Trainerin freuen sich bereits auf Dienstag und die Zusammenarbeit mit THEPAT.

Hier auch noch ein Video von THEPAT (Rechte Patrick, THEPAT)
https://youtu.be/e1Epwex8_UU

Text: Marcus Sommer-Krick
Video: THEPAT

2020 Oona WS Gruppenfoto   

Am vergangenen Wochenende hatte die VTG-Recklinghausen internationalen Besuch der zweifachen italienischen Meisterin in den Lateinamerikanischen-T├Ąnzen Oona Oinas. Auf Grund der momentanen Situation durch Corona kam es leider im Vorfeld des Workshops zu einigen Absagen, aber dies sollte der Stimmung der Anwesenden und auch der Trainerin keinen Abbruch tun. Die Begr├╝├čung Oonas und der Workshop-Teilnehmer ├╝bernahm unser neu gew├Ąhlter 2. Vorsitzender Herbert Vich.

Der Workshop mit dem Thema ÔÇ×Body and Leg ActionsÔÇť widmete sich der Technik und dem Zusammenspiel von F├╝├čen, Beinen und H├╝fte in den Lateint├Ąnzen am Beispiel der Rumba und hatte f├╝r alle anwesenden Alters- und Leistungsklassen einiges an neuem Wissen parat. Gleich zu Beginn entschuldigte sich Oona scherzhaft daf├╝r, dass es vielleicht f├╝r den einen oder anderen langweilig werden k├Ânnte, da sie sich in den zwei Stunden nur mit Grundlagen der Bewegung besch├Ąftigen und keine ausgefallenen Figuren oder ├ähnliches lehren wird. ├ťber ├ťbungen zum K├Ârpertransfer von Fu├č zu Fu├č, Cucarachas und Rumba-Walks f├╝hrte Oona die Teilnehmer immer tiefer in das Thema und zu immer komplexeren Bewegungsabl├Ąufen.

Die kleine Gruppengr├Â├čte nutze Oona dazu, die Teilnehmer in den Phasen des Ausprobierens und Trainierens der Bewegungsabl├Ąufe individuell zu unterst├╝tzen und Fragen zu beantworten. All dies f├╝hrte dazu, dass der Workshop wie im Fluge verging und die Teilnehmer am Ende sowohl k├Ârperlich gefordert als auch sehr zufrieden den Workshop beendeten. Neben dem Workshop gab Oona auch das ganze Wochenende ├╝ber Privatstunden.

Oona bedankt sich herzlich bei der VTG-Recklinghausen f├╝r die M├Âglichkeit, unterrichten zu d├╝rfen und freut sich bereits auf ihren n├Ąchsten Besuch in der VTG-Recklinghausen.

Text: Marcus Sommer-Krick, Bilder: Herbert Vich

2020 Oona WS Training 1   2020 Oona WS Training 2

Erste Veranstaltung in 2020 unter Corona-Hygienebedingungen

 

Einfach zu organisieren war sie nicht, und gem├╝tlich war es auch nicht: die Mitgliederversammlung unseres Tanzsportvereins, die Corona-bedingt aus dem M├Ąrz in den September verschoben worden war. Ungeachtet der widrigen Umst├Ąnde nahmen immerhin 38 Mitglieder (von insgesamt rund 700), die in erheblichem Abstand zueinander auf den im gro├čen Saal verteilten St├╝hlen platznehmen konnten, an der diesj├Ąhrigen Versammlung teil, um wichtige Entscheidungen zu treffen.

      2020 MV 2020
 

Nachdem die formalen Tagesordnungspunkte  - Bericht des Vorstandes ├╝ber das Jahr 2019 und Bericht der Kassenpr├╝fer sowie Entlastung des Vorstandes ÔÇô abgearbeitet waren, stand die Wahl eines neuen Vorstandes auf der Tagesordnung. Sieben von elf Vorstandsmitgliedern stellten sich erneut zur Wahl und wurden erwartungsgem├Ą├č wiedergew├Ąhlt: Dazu geh├Âren der 1. Vorsitzende Helmut Lenk, der 1. Schatzmeister Detlef Tsch├Âtschel, der 2. Schatzmeister Alfred Meyer, die 3. Vorsitzende Monika Bartrow sowie der 1. Schriftf├╝hrer Heinz Kersting und der 1. Sportwart Oliver Gro├če. Herbert Vich, der seit vielen Jahren unterschiedliche Vorstandsaufgaben wahrgenommen hatte und zuletzt 2. Schriftf├╝hrer war, kandidierte f├╝r die Position des 2. Vorsitzenden. Seine bisherige Aufgabe wurde von B├Ąrbel Hoff-Brozda ├╝bernommen. Ebenfalls neu in den Vorstand gew├Ąhlt wurden Ulrich M├Âser (2. Sportwart) und Marcus Sommer-Krick (Fachwart f├╝r ├ľffentlichkeitsarbeit). Der Vollst├Ąndigkeit halber sei erw├Ąhnt, dass dem Gesamtvorstand der Vereinswart Karl-Heinz Bartrow angeh├Ârt, der von den Mitgliedern des Vereinsausschusses gew├Ąhlt wurde, und die Jugendwartin. Die bisherige Jugendwartin, Sandra Schroeder, kandidierte bei der Jugendversammlung im Februar nicht noch einmal, und eine Nachfolgerin konnte mangels Kandidatin nicht gew├Ąhlt werden. So f├╝hrte Sandra dankenswerterweise die Gesch├Ąfte der Jugendabteilung in der Corona-Krise bis zur jetzigen Mitgliederversammlung weiter; nun muss verst├Ąrkt nach einer Kandidatin oder einem Kandidaten f├╝r dieses Amt gesucht werden.

Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt war die Verabschiedung der ├╝berarbeiteten Beitragsordnung. Da es sich im Wesentlichen um eine Neuformulierung der Ordnung handelte, die Mitgliedsbeitr├Ąge aber unver├Ąndert bleiben, war dieser Punkt ohne Diskussion schnell abgehandelt. In diesem Zusammenhang ├Ąu├čerte sich der alte und neue 1. Vorsitzenden Helmut Lenk sehr zufrieden zur weiterhin sehr stabile finanzielle Lage des Vereins: Einnahmeverluste, bedingt durch den Ausfall von Veranstaltungen im 1. Halbjahr 2020 und die f├╝r das 2. Quartal beschlossene Beitragssenkungen, wurden durch verringerte Ausgaben vollst├Ąndig kompensiert. Und h├Âchst erfreulich und von Helmut ausdr├╝cklich gelobt: Die Mitglieder sind dem Verein trotz des zeitweiligen Trainingsausfalls und weiter andauernder Einschr├Ąnkungen treu geblieben. Die Anzahl der mit Corona begr├╝ndeten Austritte ist an einer Hand abzuz├Ąhlen.

Zum Schluss wurde das Thema, das die Veranstaltung die gesamte Zeit ├╝berschattete, noch zu einem Hauptthema. Wer muss wem wann welche Informationen ├╝ber einen Kontakt zu einem positiv Getesteten geben? Was erwarten die Mitglieder an Informationen, und was kann der Vorstand unter Wahrung des Datenschutzes und der Pers├Ânlichkeitsrechte weitergeben. Oliver Gro├če stellte das Ergebnis der intensiven Vorstandsdiskussionen vor. Hier die kurze Zusammenfassung: Alle Mitglieder eines Tanzkreises werden umgehend informiert falls ein Mitglied dieser Gruppe Kontakt zu einer positive getesteten Person hatte. Dies geschieht ohne Namensnennung und unabh├Ąngig davon, ob das zust├Ąndige Gesundheitsamt im Rahmen der Kontaktverfolgung bereits Mitglieder der VTG angesprochen hat oder nicht. Auf dieser Basis k├Ânnen die Mitglieder des Tanzkreises weitere Entscheidungen zur Durchf├╝hrung ihres Trainings treffen, und die Einstellung des vereinsweiten Trainingsbetriebes wird so vermieden. Und nat├╝rlich darf jedes Vereinsmitglied in Eigenverantwortung Mitglieder seines Tanzkreises und den Trainer/die Trainerin informieren, wenn es vermutlich Kontakt zu einer infizierten Person gehabt hat, auch wenn dies nicht abschlie├čend best├Ątigt worden ist.

Eine Reihe von Projekten muss nun vom Vorstand realisiert, der erfolgreich eingeschlagene Kurs zur Stabilisierung der Mitgliederzahl weitergef├╝hrt werden. Die Mitglieder des Vereins und die scheidenden Vorstandsmitglieder w├╝nschen der neuen Vereinsf├╝hrung viel Erfolg und Freude an der Aufgabe.

2020 Vorstand 2020

Der neue Vorstand, Corona-konform gekleidet!

stehend von links nach rechts:
B├Ąrbel Hoff-Brozda, Marcus Sommer-Krick, Herbert Vich, Helmut Lenk, Karl-Heinz Bartrow, Alfred Meyer, Monika Bartrow und Ulrich M├Âser
sportlich liegend: Oliver Gro├če

Es fehlen leider Heinz Kersting und Detlef Tsch├Âtschel

 

 

 

Fotos und Text: Udo Peters

Mitgliederversammlung findet unter Corona-Hygienebedingungen am 2. September 2020 um 19:30 Uhr im Tanzsportzentrum an der Karlstra├če statt

  

Genau 23 Wochen nach dem urspr├╝nglich geplanten Termin wird die Mitgliederversammlung nun endlich Anfang September stattfinden. Neben dem R├╝ckblick auf das Jahr 2019  und das sehr schwierige erste Halbjahr 2020 stehen wichtige Themen auf der Tagesordnung: unter anderem die Wahl des Vorstandes und die Genehmigung einer neuen Beitragsordnung.

Nach intensiver Diskussion hat sich der Vorstand entschieden, die Mitgliederversammlung als Pr├Ąsenzveranstaltung durchzuf├╝hren. Der gro├če Saal des Tanzsportzentrums und geeignete organisatorische Ma├čnahme bieten und schaffen die M├Âglichkeit, die Versammlung unter Einhaltung der derzeit g├╝ltigen Corona-Schutzverordnung abzuhalten.

 

Alle Mitglieder sind herzlich zur Mitgliederversammlung 2020 der VTG Gr├╝n-Gold eingeladen. Hier die Links zur Einladung mit Tagesordnung und zur neugefassten Beitragsordnung. Beides ist auch unter dem Men├╝-Punkt ÔÇ×Service / DownloadÔÇť zu erreichen.

 

 

Text und Grafik: Udo Peters 

2020 Mitgliederversammlung

Oona Oinas leitet Workshop und gibt private Trainingsstunden

 

Wir freuen uns am ersten Wochenende im September die zweifache italienische Meisterin in den Lateint├Ąnzen Oona Oinas bei der VTG-Recklinghausen begr├╝├čen zu d├╝rfen. Neben Privatstunden an beiden Tagen bietet sie am Samstag (05.09.) auch einen zweist├╝ndigen Workshop an.

 

Anmeldungen zum Workshop und zu den Privatstunden nimmt Marcus Sommer-Krick per Mail entgegen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

 

 

 

Text und Grafik: Marcus Sommer-Krick

                Oona Plakat
Termine
  
Sponsoren

sparkasse

ghsi

sponsor_lingk

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell f├╝r den Betrieb der Seite, w├Ąhrend andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie k├Ânnen selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen m├Âchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung wom├Âglich nicht mehr alle Funktionalit├Ąten der Seite zur Verf├╝gung stehen.